Fraunhofer-Kinderwebseite: Der Entdeckercampus

Presseinformation / 25.10.2012

Verpackt in einem Suchspiel vermittelt die Fraunhofer-Kinderwebseite »Der Entdeckercampus«, in Anlehnung an das Fraunhofer-Kinderbuch »Romy, Julian und der Superverstärker«, verschiedene Wissenschaftsthemen aus der Forschungswelt.

Bild: Entdeckercampus
© Foto Fraunhofer

Auf dem Entdeckercampus gibt es viel zu erforschen. Der Campusplan ist die Einstiegsseite der Fraunhofer-Kinderwebseite.

Link: Bild zum Herunterladen
© Foto Fraunhofer

Durch den Einsatz moderner Webtechnik funktioniert die Fraunhofer-Kinderseite auch auf vielen Tablet-PCs.

Die Webseite ist für Kinder konzipiert, was nicht ausschließt, dass sich auch Erwachsene für die interaktiven Minispiele, Animationen und Videos interessieren können. Denn man erfährt beispielsweise wie eine Solaranlage funktioniert, was ein intelligentes Haus ausmacht oder wie weit die Entwicklung von Elektroautos fortgeschritten ist.

Gemeinsam mit den Hauptdarstellern aus dem Kinderbuch gehen die Besucher auf Entdeckungstour und sammeln dabei die Einzelteile einer Roboterskizze. Diese wurden von einem falschen Wissenschaftler und seinen Komplizen gestohlen und auf dem Entdeckercampus verteilt. Zusätzlich zum Online-Part bietet die Website in »Kyrills Werkstatt« Anleitungen zu Experimenten, für die kein Computer nötig ist.

Dank moderner Webtechnik funktioniert der Entdeckercampus auf einer Vielzahl von Webbrowsern. Sogar mit einem Tablet-Computer kann die Webseite über den Touchscreen erkundet werden. Alle Filme sind als MP4-Dateien über HTML-5-Tags eingebunden und lassen sich somit von vielen Geräten ohne spezielle Erweiterungen abspielen.



Warum hat Fraunhofer eine Website für Kinder herausgebracht?
Forschung braucht Nachwuchs, der MINT-Fächer (MINT: Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik) studiert. Um Kinder für Forschung und Technik zu begeistern, sollte man sie schon sehr früh ansprechen. Um dazu beizutragen, entstanden das Fraunhofer-Kinderbuch und nun »Der Entdeckercampus«.

http://entdeckercampus.fraunhofer.de/

Mehr Informationen und Bilder in Druckqualität: