Energie und Rohstoffe – Effiziente Energienutzung

Eine wichtige Rolle für die künftige Energieversorgung spielen die Effizienztechnologien. Jede Kilowattstunde, die beim Betrieb elektrischer Geräte eingespart wird, jeder Liter Öl, der wegen guter Dämmung nicht zum Heizen verbrannt werden muss, schont Ressourcen und Umwelt.

Energie und Rohstoffe

Referenzprojekte - Effiziente Energienutzung

Effizient thermisch kühlen und heizen

© Foto Fraunhofer ISE

Bei thermischen Prozessen ist Oberfläche gefragt, um ausreichend Platz für die Anreicherung von Wasser bzw. Wasserdampf zu haben – wie hier bei einem MOF-beschichteten Wärmetauscher.

Thermische Anlagen nutzen Wärme, um Kälte zu produzieren und umgekehrt. Benötigt wird dafür ein Material, das Wasserdampf besonders gut und schnell abführen kann. Ein neues Verfahren bringt dieses einfach als Schicht auf die verwendeten Bauteile auf.

Heizen mit Abfällen aus Lack und Kunststoff

Bild: Pilotanlage
© Foto Fraunhofer IFF

Pilotanlage zur energetischen Nutzung feinkörniger Produktionsreststoffe in Gerstungen.

Seien es Lackpulver oder Schleifstäube – Abfälle zu entsorgen ist teuer. Künftig können sich Betriebe die Entsorgungskosten sparen und gleichzeitig die Heizkosten senken: Mit einer Verbrennungsanlage für pulverförmige Reststoffe.

Fraunhofer-Leitprojekt: E³-Produktion

E3-Produktion, effizient, emissionsneutral, Einbindung des menschen

Wie sieht die Produktion der Zukunft aus? Konzepte und Technologien dazu sollen im Projekt E³-Produktion entstehen. E³ steht für effizient, emissionsarm und das Einbinden des Menschen in die Produktionsprozesse. Dabei wird ein integrales Stoffstrom- und Energiemanagement genauso verfolgt wie die Entwicklung von Instrumenten, um die Energieeffizienz zu bewerten oder um ergonomische Aspekte zu integrieren.

mehr Info