Energie und Rohstoffe – Erneuerbare Energie

In Deutschland liegt die Windkraft an erster Stelle bei der Stromerzeugung aus erneuerbaren Energien. Bei Windparks im Meer ist der Innovationsdruck besonders hoch: Die Anlagen müssen so geplant und gebaut werden, dass sie über ihre gesamte Laufzeit von etwa 20 Jahren Wind, Wasser, Salz, UV-Strahlung und Wellen trotzen. 
Um Sonnenenergie für den Menschen nutzbar zu machen, spielen Photovoltaiksysteme und Solarthermieanlagen eine entscheidende Rolle. Fraunhofer-Forscher arbeiten daran, diese Systeme noch effizienter zu machen. Daneben hat sich der Markt für Energie aus Biomasse in den vergangenen Jahren zu einem bedeutenden Wirtschaftszweig in Deutschland entwickelt. Dabei ist die effiziente Produktion von Biomasse eines der wichtigsten Ziele der modernen Biotechnologie.

Energie und Rohstoffe

Referenzprojekte – Erneuerbare Energie

Technologien für die Energiewende

In Reih und Glied: Maike Wiesenfahrt, Teamleiterin am ISE, kontrolliert einen Automat zur Bestückung von Konzentratorsolarzellen-Baugruppen.
© Fraunhofer ISE / Thomas Klink

In Reih und Glied: Maike Wiesenfahrt, Teamleiterin am ISE, kontrolliert einen Automat zur Bestückung von Konzentratorsolarzellen-Baugruppen.

Damit künftig mehr Strom aus erneuerbaren Energien in die Netze fließt, forschen über 2000 Fraunhofer-Mitarbeitende an verschiedensten Technologien, zum Beispiel an Konzentratorsolarzellen.

Solarenergie: III-V- und Konzentrator-Photovoltaik

Das Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme ISE erzielte gemeinsam mit Soitec, CEA-Leti und dem Helmholtz Zentrum Berlin einen neuen Weltrekord für die Umwandlung von Sonnenlicht in elektrischen Strom. Die Rekordsolarzelle basiert auf einer neuen Solarzellenstruktur mit vier Teilsolarzellen. Nach kaum mehr als drei Jahren Forschung konnte ein neuer Rekordwirkungsgrad von 44,7 Prozent bei einer 297-fachen Konzentration des Sonnenlichts gemessen werden.

mehr Info

Windenergie: Innovationscluster Leistungselektronik für regenerative Energieversorgung

Im Rahmen des Innovationsclusters „Leistungselektronik für regenerative Energieversorgung“ erforschen Wissenschaftler des Fraunhofer IWES Nordwest und der Leibniz Universität Hannover zusammen mit 16 in der Windbranche tätigen Unternehmen die Ursachen und Mechanismen häufig auftretender Schäden an leistungselektronischen Komponenten, um Einsparpotentiale zu heben. Das dreijährige Forschungsprojekt, gefördert vom Niedersächsischen Ministerium für Wissenschaft und Kultur (MWK) und der Fraunhofer-Gesellschaft, nutzt dafür die Betriebsdaten von mehr als 2000 Anlagen und leistet einen wertvollen Beitrag zur weiteren Steigerung der Wirtschaftlichkeit der Windenergieerzeugung.

 

Windenergie-Report Deutschland 2017

Die Windenergie nimmt in unserem Energieversorgungssystem eine zentrale Rolle ein. Ein Drittel der Bruttostromerzeugung 2017 stamm aus erneuerbaren Energiequellen, davon kanpp die Hälfte (16%) aus Windenergieanlagen an Land und auf See.

Windmonitor

Das Fraunhofer-Institut für Windenergie und Energiesystemtechnik IWES behandelt auf der Website www.windmonitor.de umfassend und anschaulich Schwerpunktthemen der Windenergie in Deutschland und der Welt.

Broschüre

Windenergiereport Deutschland 

Das Fraunhofer Institut für Windenergie und Energiesystemtechnik IWES berichtet über die jährliche Entwicklung der Windenergie.