Kommunikation und Wissen – Kommunikationssysteme / Breitbandkommunikation

HD-Videos, mehrere Megapixel große Bilder oder ganze Bücher schicken wir mittlerweile problemlos über die Datenleitungen. Innerhalb von wenigen Minuten landen die verschiedensten Dateien im Netz oder auf unseren Festplatten. Fraunhofer-Forscher arbeiten an moderner Breitbandübertragung und sorgen so für immer höhere Datenübertragungsraten.

Kommunikation und Wissen

Referenzprojekte – Kommunikationssysteme / Breitbandkommunikation

Fraunhofer Funktechnologie wird Teil des weltweiten Telecom Infra Projects (TIP)

13.11.2019

Das Telecom Infra Project (TIP) ist eine Telekommunikationsgemeinschaft, in der alle namhaften Akteure der weltweiten Telekombranche vertreten sind. TIP wurde 2016 mit dem Ziel gestartet, allen Menschen auf der Welt einen Internetzugang zu ermöglichen. Die Richtfunk-Technologie »Wireless Backhaul« WiBACK des Fraunhofer FIT wird hier zukünftig ein zentraler Baustein der TIP Projektgruppe OpenCellular sein, um das Internet auch in entlegene, dünn besiedelte Regionen zu bringen.

mehr Info

Photostrukturierbare Pasten für 5G-Anwendungen

4.11.2019

Die Miniaturisierung ist seit Jahren Hauptentwicklungstreiber in der Elektronik. Dies gilt uneingeschränkt auch für keramikbasierte Schaltungsträger, die sich etwa durch ihre hervorragende Eignung für Hochfrequenzschaltungen aus-zeichnen. Die klassische Dickschichttechnik zur Herstellung der benötigten Leiterzüge stößt bei steigenden Anforderungen jedoch an ihre Grenzen. Eine neue Generation von Dickschichtpasten und deren photolithografische Strukturierung ermöglichen nun die Herstellung extrem hochaufgelöster Dickschichtstrukturen, die für 5G-Anwendungen erforderlich sind: Massen- und industrietauglich, mit geringen Investitionskosten und kaum höherer Produktionszeit

mehr Info

Maschinen kommunizieren mit Infrarotlicht

Via Infrarot können Daten drahtlos mit bis zu 12,5 GBit/s übertragen werden.
© Fraunhofer IPMS

Ein Kennzeichen der Industrie 4.0 sind die großen Datenmengen, die bei der Vernetzung der Produktionsprozesse anfallen. Bisher fließen die Datenströme überwiegend über Kabel, die jedoch in industriellen Prozessen oft hinderlich sind und zudem verschleißen können. Eine drahtlose Übertragung per WLAN ist keine Alternative, weil sie zu langsam ist. Ingenieure am Fraunhofer-Institut für Photonische Mikrosysteme IPMS haben ein Modul entwickelt, mit dem sich Daten schnell und sicher per Infrarotlicht übertragen lassen.

mehr Info

Visible Light Communication – High Speed Internet aus der Deckenlampe

visible light communication
© OJO_Images | iStock.com | edit: Fraunhofer HHI

Mit Licht kann man künftig auch im Internet surfen – kostengünstig, schnell und ganz ohne Funkverbindung. Möglich wird das durch eine Technologie, an der Fraunhofer-Wissenschaftler seit Jahren forschen: die Visible Light Communication (VLC). Als Alternative zum herkömmlichen drahtlosen Netzzugang können handelsübliche LEDs eingesetzt werden, wenn Funkverbindungen nicht gewünscht sind oder wenn es darum geht, Menschen von elektromagnetischen Strahlen und Elektrosmog zu entlasten.

mehr Info

ReICOvAir – Zuverlässige drahtlose Kommunikation in der Industrie

Drahtgebundene Verbindungen durch drahtlose zu ersetzen und zuverlässige funkbasierte Verbindungen für moderne Fertigungs- und Verarbeitungssysteme bereitzustellen, ist die Vision des Celtic-Plus Projekts ReICOvAir für die nahe Zukunft von Industrie 4.0.

Durch die Nutzung der ReICOvAir-Lösungen lässt sich eine größere Flexibilität beim Einsatz von Maschinen erzielen, da drahtlose Funksysteme für industrielle Anwendungen frühzeitig und nach standardisierten Testkriterien bewertet werden können. Gleichzeitig verringern sich die Gesamtkosten für die Installation.

mehr Info

Fraunhofer-Verbund IUK-Technologie

Der Verbund bietet mit seinem breiten Technologie-Spektrum maßgeschneiderte IT-Lösungenen und kompetente Beratung aus einer Hand.