Mobilität und Transport – Luftfahrtforschung

Luftfahrt bringt Menschen und Kulturen zusammen und ermöglicht weltweiten Handel und wirtschaftliches Wachstum. Doch der Luftverkehr bringt auch Nachteile, wie den Ausstoß von schädlichen Klimagasen oder Fluglärm, mit sich. Fraunhofer-Forscher entwickeln neue Technologien und Strategien, damit der Luftverkehr wachsen kann und gleichzeitig umweltverträglicher wird.

Mobilität und Transport

Referenzprojekte – Luftfahrtforschung

Joint Technology Initiative »Clean Sky«

nachhaltiger Luftverkehr

Ziel des Projekts »Clean Sky« sind umweltfreundliche Flugzeuge: Bis 2020 sollen die CO2-Emissionen um 50 Prozent, die Stickoxidemissionen um 80 Prozent und die Lärmbelastung um 50 Prozent gesenkt sowie ein nachhaltiger Lebenszyklus für alle Komponenten des Luftverkehrs eingeführt werden. Das Fraunhofer-Institut für Betriebsfestigkeit und Systemzuverlässigkeit LBF koordiniert bei »Clean Sky« die Beiträge aller Fraunhofer-Institute.

mehr Info

Ortungssysteme verbessern Flughafenlogistik

Ortungssysteme e-Airport Prozesse Vorfelder
© Foto Fraunhofer IFF

Durch die im EU-Projekt e-Airport entwickelten Ortungssysteme können die Prozesse auf den Vorfeldern am Flughafen effizienter gesteuert werden.

Auf dem Vorfeld des Flughafens herrscht viel Verkehr: Schlepper, Tankwagen und Busse bewegen sich emsig um den Jet. Dabei droht die Gefahr von Zusammenstößen. Ein verbessertes Ortungssystem erhöht künftig die Sicherheit und lässt die logistischen Prozesse effizienter werden – vorhandene Flughafenkapazitäten werden besser genutzt.

Fraunhofer-Fluglabor

Das Fraunhofer-Fluglabor, die Flight Test Facility des Fraunhofer-Instituts für Bauphysik IBP in Holzkirchen beim Testen des Raumklimas in Flugzeugen.
© Foto Fraunhofer

Am Institutsteil Holzkirchen des Fraunhofer-Instituts für Bauphysik IBP steht ein weltweit einzigartiges Fluglabor, die »Flight Test Facility« (FTF). In einer Niederdruckkammer befindet sich das Flugzeugsegment eines Airbus A310-200 mit ca.15 Meter Länge und Platz für bis zu 80 Probanden. Neben Untersuchungen zum Kabinenklima wird auch das Flugzeug als Gesamtsystem erforscht. Dabei werden bspw. Cockpit, Passagierkabine, Avionik und Frachträume unter energetischen Aspekten und Nutzungsanforderungen betrachtet.

mehr Info

Mobile Roboter unterstützen Flugzeugbauer

Im EU-Projekt VALERI – kurz für Validation of Advanced, Collaborative Robotics for Industrial Applications – entwickelt ein europäisches Konsortium einen mobilen, autonom arbeitenden Roboter, der eigenständig durch eine Produktionshalle fährt und Seite an Seite mit den Ingenieuren arbeitet. Die Leitung des EU-Projekts liegt beim Fraunhofer-Institut für Fabrikbetrieb und -automatisierung IFF in Magdeburg.

Im EU-Projekt VALERI – kurz für Validation of Advanced, Collaborative Robotics for Industrial Applications – entwickelt ein europäisches Konsortium einen mobilen, autonom arbeitenden Roboter, der eigenständig durch eine Produktionshalle fährt und Seite an Seite mit den Ingenieuren arbeitet. Die Leitung des EU-Projekts liegt beim Fraunhofer-Institut für Fabrikbetrieb und -automatisierung IFF in Magdeburg.

mehr Info

Umweltfreundlicher fliegen mit verformbaren Flugzeugflügeln

Spritsparend und somit umweltfreundlich fliegen – das ist das große Ziel der Airlines. Im EU-Projekt SARISTU, kurz für Smart Intelligent Aircraft Structures soll der Kersosinverbrauch nun um sechs Prozent gesenkt werden, unter anderem durch eine bewegliche Landeklappe.

mehr Info

Fraunhofer Aviation

Fraunhofer Aviation ist ein interdisziplinärer Verbund von Fraunhofer-Instituten, die an Projekten aus den Bereichen Flughafenbetrieb, Flugezug, Passagiere, Fracht und Logistik und Luftfahrtpolitik forschen.