Fraunhofer-Allianz Generative Fertigung

Der Oberbegriff »Generative Fertigung« beschreibt Prozesse zur Herstellung von Modellen, Formen, Werkzeugen und funktionsfähigen Bauteilen. Generative Fertigung bietet enorme Erfolgspotenziale für die schnelle und effiziente Umsetzung von Produktinnovationen für Prototypen und kleine Fertigungsserien.

Die Fraunhofer-Allianz »Generative Fertigung« bündelt die Kompetenzen von elf Fraunhofer-Instituten und entwickelt innovative Konzepte für die Anwendung generativer Fertigungstechnologien. Mit der Allianz ist die Fraunhofer-Gesellschaft in der Lage, ganzheitliche Lösungen in der Produktentwicklung durch die Abbildung der gesamten Prozesskette anzubieten. Neben den generativen Kernprozessen umfassen sie vor- und nachgelagerte Prozesse: die Prozessvorbereitung, inkl. das Erfassen und Aufbereiten von Daten, sowie die finale Eigenschaftsgenerierung für einsatzfähige Produkte.

Gemeinsam mit nationalen und internationalen Partnern entwickelt die Allianz individuelle Konzepte, Technologien und Prozesse zur Verbesserung der Leistungs- und Konkurrenzfähigkeit kleiner und mittelständischer Unternehmen. Die Fraunhofer-Allianz »Generative Fertigung« ist Mitglied im Management der EU-Plattform Rapid Manufacturing in Brüssel und zuständig für die Organisation der Arbeitsgruppe »Deutschland« in der EU-Plattform.

Kompetenzen

  • Engineering
    • Entwurf und Entwicklung
    • Integration und Reduktion
    • Simulation
  • Technologien
    • Drucktechnik
    • Laserbasierte Verfahren
    • Prozessketten und Folgeverfahren
  • Werkstoffe
    • Metalle
    • Keramik
    • Polymere
  • Qualität
    • Prozessqualität
    • Produktqualität
    • Qualitätssysteme

Mitgliedsinstitute