Pressemappe zur K 2016 – Führende Messe für die Kunststoff- und Kautschukindustrie

Fraunhofer stellt auf der Messe K vom 19. – 26. Oktober 2016 in Düsseldorf seine Forschungsergebnisse vor. Den Gemeinschaftsstand finden Sie in:

  • Halle 7, Stand SC01

 

Presserundgang   

Donnerstag, 20. Oktober 2016, 14.00 – 15.00 Uhr, in Halle 7, Stand SC01, mit Forschern aus elf Fraunhofer-Instituten und der Fraunhofer-Allianz Polymere Oberflächen POLO.
 

Presseinformationen

 

Neue Entspiegelung verringert Falschlichter und Reflexionen

Optische Linsen aus transparentem Kunststoff lassen sich günstig und in beliebigen Formen herstellen. Doch sie reflektieren Licht genauso stark wie Glas. Auf der Messe K in Düsseldorf stellen Fraunhofer-Forscher eine neuartige Entspiegelung vor, die Falschlichter und Reflexionen von Kunststofflinsen deutlich reduziert.

 

Leichte Rotorblätter aus Kunststoffschäumen für Offshore-Windräder

Offshore-Windräder werden immer größer. Transport, Installation, Abbau und Entsorgung der gigantischen Rotorblätter stellen die Betreiber vor neue Herausforderungen. Fraunhofer-Forscher entwickeln gemeinsam mit Industriepartnern hochbelastbare thermoplastische Schäume und Verbundwerkstoffe, die die Blätter leichter und recycelbar machen.

 

Polyamide aus Holzabfällen

Aus Abfällen der Papierproduktion lassen sich hochwertige Kunststoffe herstellen. Wie das geht, haben Fraunhofer-Forscher herausgefunden. Die Funktionsweise ihres umweltfreundlichen Produktionsverfahrens demonstrieren sie vom 19. bis 26. Oktober auf der Messe K in Düsseldorf am Fraunhofer-Gemeinschaftsstand in Halle 7, Stand SC01.

 

Thermoplastische elektrisch leitfähige Materialien

 

Neue Laserfügetechnologien auf der »K«

 

K 2016: Von OLED-Verkapselung bis Plagiatschutz Fluoreszenzbasiertes Inline-Bildgebungssystem

 

Aufklärung in der Schmelzzone: Neuartiges Werkzeug hilft, Compoundier-prozess zu optimieren

 

Leichtbaupotenziale von Kunststoffen besser nutzen mit maßgeschneiderter Simulation

 

Mit moderner Schadensanalytik verstehen, wie Kunststoffe altern

 

Nachhaltige Produkte schaffen: Fraunhofer LBF erforscht Recycling halogenfrei flammgeschützter Kunststoffe

 

Neues Labor macht chemische Synthesen von Kunststoffen im Kilogramm-Maßstab möglich

 

Kleine Partikel mit großer Bedeutung

 

Materialkompetenz für den Leichtbau: Fraunhofer IMWS präsentiert neue Lösungen auf der K-Messe