Forschung und Entwicklung

Weltraumlagezentrum am Fraunhofer FHR
© Foto Fraunhofer FHR

Bedarfs- und problemorientierte Forschung

Fraunhofer forscht in den Feldern der gesellschaftlichen Herausforderungen, um spürbare Verbesserungen für die Menschen zu erzielen. Der Schlüssel zu unserem Forschungsportfolio sind die vielfältigen bedarfs- und problemorientierten Forschungsfragen, die interdisziplinär und vernetzt bearbeitet werden – immer mit Fokus auf einen raschen Transfer.


Strategische Initiativen

Fraunhofer entwickelt vorausschauend das Forschungs-Portfolio weiter und engagiert sich dabei, gemeinsame deutsche und europäische Initiativen mit Partnern aus Wirtschaft, Wissenschaft und Politik zu starten. Aktuelle Themen mit besonderer gesellschaftlicher Dringlichkeit können auf diese Weise rasch aufgenommen und entsprechend koordiniert werden.


Entwicklungs- und Schwellenländer

Die Fraunhofer-Institute arbeiten in vielfältigen Kooperationen mit Schwellen- und Entwicklungsländern zusammen. Übergeordnete Strategien, wie der Auftrag zur Entwicklungszusammenarbeit, bilden den orientierenden Rahmen für dieses Engagement. Fragestellungen, welchen technologischen Beitrag Fraunhofer zu globalen Herausforderungen leisten kann, rücken dabei immer mehr in den Fokus. 

Wissenstransfer in Politik und Gesellschaft

Im Zusammenspiel von Wirtschaft, Gesellschaft, Politik und Wissenschaft ist die Fraunhofer-Gesellschaft ein kompetenter Partner, der bereit ist, mit schneller Reaktion auf gesellschaftliche Debatten zu reagieren. Für Fraunhofer ist es weiterhin ein Anliegen, einen aktiven Wissenstransfer in Politik und Gesellschaft zu fördern sowie durch fachliche Expertise eine fundierte Grundlage für Entscheidungen zu bieten.


Wissenschaftliche Exzellenz

Die weltweiten Herausforderungen erfordern ein Zusammenwirken verschiedenster wissenschaftlicher Disziplinen, um vielfältige Lösungsansätze bereitzustellen. Die disziplinäre exzellente wissenschaftliche Tiefe ist dabei ebenso erforderlich wie die disziplinäre Breite und der Austausch im Wissenschaftssystem. Angewandte Forschung bedeutet daher für Fraunhofer, hohe wissenschaftliche Qualität sicherzustellen.


Wissenschaftliche Integrität

Die wissenschaftliche Integrität stellt für uns eine notwendige Grundhaltung dar, die es zu wahren und zu fördern gilt. Gerade wegen der für Fraunhofer in den letzten Jahren entwickelten Wissenschaftsindikatoren ist eine gleichbleibend hohe Qualität der wissenschaftlichen Arbeit sicherzustellen. Daher wird wissenschaftliche Integrität – parallel zur Einführung der Wissenschaftsindikatoren – mit einer Reihe von Maßnahmen flankiert.
 

Wissenschaftsverantwortung und Ethik

Die Fraunhofer-Gesellschaft ist sich ihrer Verantwortung im Umgang mit Forschungsfreiheit und Forschungsrisiken bewusst und fördert den verantwortungsvollen Umgang mit Forschung. Zielsetzung ist, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bezüglich einer – über die rechtlichen Vorgaben hinausgehenden – ethischen Verantwortungsübernahme zu sensibilisieren und die strukturellen Rahmenbedingungen für ethisch verantwortliche Forschung weiterzuentwickeln.