Fraunhofer-Preisverleihung 2014

Mit neuer Energie – Fraunhofer-Jahrestagung in Freiburg


Das Motto der Fraunhofer-Jahrestagung 2014 »Mit neuer Energie« passt gleichermaßen gut zu Freiburg und zur Fraunhofer-Gesellschaft. Am Mittwoch, den 21. Mai kommen rund 700 geladene Gäste ins Konzerthaus, um sich von den Themen der Wissenschaftspreise und den Menschen dahinter begeistern zu lassen. Ehrengast ist Ministerpräsident Winfried Kretschmann.

Vier Wissenschaftspreise werden auf der Jahrestagung 2014 verliehen. Der Preis des Stifterverbands zeichnet exzellente Verbundprojekte der angewandten Forschung aus. Mit den Joseph-von-Fraunhofer-Preisen ehrt Fraunhofer drei Forscher-Teams für ihre herausragenden wissenschaftlichen Leistungen bei der Lösung anwendungsnaher Probleme.

Mit neuer Energie – Fraunhofer-Jahrestagung in Freiburg

© Foto Dirk Mahler/Fraunhofer

Das Motto der Fraunhofer-Jahrestagung 2014 »Mit neuer Energie« passt gleichermaßen gut zu Freiburg und zur Fraunhofer-Gesellschaft. Am Mittwoch, den 21. Mai kommen rund 700 geladene Gäste ins Konzerthaus, um sich von den Themen der Wissenschaftspreise und den Menschen dahinter begeistern zu lassen. Ehrengast ist Ministerpräsident Winfried Kretschmann.

Vier Wissenschaftspreise werden auf der Jahrestagung 2014 verliehen. Der Preis des Stifterverbands zeichnet exzellente Verbundprojekte der angewandten Forschung aus. Mit den Joseph-von-Fraunhofer-Preisen ehrt Fraunhofer drei Forscher-Teams für ihre herausragenden wissenschaftlichen Leistungen bei der Lösung anwendungsnaher Probleme.

Joseph-von-Fraunhofer-Preis

Seit 1978 verleiht die Fraunhofer-Gesellschaft alljährlich an ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter den Joseph-von-Fraunhofer-Preis für herausragende wissenschaftliche Leistungen zur Lösung anwendungsnaher Probleme. Der Preis ist mit 50 000 Euro dotiert.

 

Wissenschaftspreis des Stifterverbands

Seit mehr als zehn Jahren verleiht der Stifterverband der Fraunhofer -Gesellschaft einen mit 50 000 Euro dotierten Preis. Dieser zeichnet wissenschaftlich exzellente Verbundprojekte der angewandten Forschung aus, die Fraunhofer-Institute gemeinsam mit der Wirtschaft und/oder anderen Forschungsorganisationen bearbeiten

Hugo-Geiger-Preis

Mit dem Hugo-Geiger-Preis zeichnet das Bayerische Staatsministerium für Wirtschaft, Infrastruktur, Verkehr und Technologie drei hervorragende anwendungsorientierte Diplomarbeiten oder Masterarbeiten aus. Kriterien der Beurteilung sind: wissenschaftliche Qualität, wirtschaftliche Relevanz, Neuartigkeit und Interdisziplinarität der Ansätze. Benannt ist der Preis nach dem Staatssekretär Hugo Geiger, der als Schirmherr der Gründungsversammlung der Fraunhofer-Gesellschaft am 26. März 1949 fungierte. Vergeben wird ein erster, zweiter und dritter Preis. Die Dotierung beträgt 5000, 3000 und 2000 Euro.