Technology Roof 2022

The Roofs – willkommen bei Fraunhofer im Technology Roof

Das Festival »The Roofs» begleitet das Multisportevent »European Championships Munich 2022« mit einem vielfältigen und kostenfreien Rahmenprogramm. Im »Technology Roof« laden wir alle Wissenschaftsbegeisterten zum Ausprobieren, Mitmachen und Spielen ein.

Logo The Roofs - Festival of Munich 2022
Grafik Olympiapark - The Roofs - Festival of Munich 2022
Olympiapark München

11. bis 15. August 2022, täglich von 11 bis 22 Uhr
Olympiapark München, Coubertinplatz

 

Ihr wollt Forschung live erleben? Dann seid ihr im Technology Roof powered by Fraunhofer genau richtig. Hier erfahrt ihr nicht nur, welche spannenden Technologien unsere Zukunft prägen werden – ihr dürft auch aktiv mitmachen.

Köpfchen und Geschicklichkeit sind am Cyberkicker gefragt, um Viren und Trojaner zu schlagen, sowie beim interaktiven Quiz KIMBA, wo ihr euer Wissen zu Künstlicher Intelligenz testen könnt. Die eine oder andere Antwort wird euch sicher überraschen. Zudem bietet das Science Roof spannende Einblicke in aktuelle Forschungsprojekte aus der Fraunhofer-Welt – von Sporttracking-Technologien über das perfekte, personalisierbare Audio-Erlebnis bis zu virtuellen Lernplattformen mit VR/AR-Brillen. Zu sehen ist außerdem ein nachhaltiges Stand-up Paddle (ecoSUP), gefertigt aus alten Windanlagen. Ihr erfahrt, wie eine intelligente Hotspot-Analyse funktioniert und könnt leckere vegane Lebensmittel aus der Süßlupine probieren.

Auch für Action ist gesorgt: Beim »Fraunhofer Digital Escape Game« läuft nicht nur die Zeit, sondern auch der Schweiß: Wichtige Forschungsdaten der Fraunhofer-Gesellschaft drohen, für immer verloren zu gehen und es liegt in eurer Hand, sie zu retten – im Wettlauf gegen die Zeit. Denn ihr müsst schnell sein, um die rettenden Codes zu finden.

Was wäre Forschung ohne die schlauen Köpfe dahinter? Alle Interessierten, die eine Karriere in der Forschung anstreben oder auch nur mal etwas Forschungsluft schnuppern wollen, sind herzlich willkommen in der Fraunhofer Recruiting-Lounge. Hier bieten sich Gelegenheiten zu informativen Gesprächen genauso wie zu konkreten Jobangeboten.

Wir freuen uns auf euren Besuch! Fraunhofer…#WeKnowHow

Programm

Das Technology Roof heißt euch täglich von 11 bis 22 Uhr willkommen!

Kick die Viren beim interaktiven Cyberkicker-Turnier!

Donnerstag, 11. August bis Sonntag, 14. August
Jeweils 13 – 15 Uhr und 16 – 18 Uhr, alle 30 Minuten beginnt ein Turnier

Wie funktionieren Cyberangriffe? Welche Schädlinge gibt es und wie kann man sie abwehren? Beim interaktiven Cyberkicker-Turnier könnt ihr den Viren & Co. Beine machen, allerhand Wissenswertes aus der Welt der Cybersicherheit lernen und auch kleine Gewinne abstauben.

Mit dem interaktiven Cyberkicker wird eine Angriffssituation auf ein Netzwerk spielerisch simuliert.
© Wissenschaft im Dialog / Ilja C. Hendel
Mit dem interaktiven Cyberkicker wird eine Angriffssituation auf ein Netzwerk spielerisch simuliert.

Meet the Scientist

Lernt die faszinierende Welt der Forschung kennen und sprecht live vor Ort mit Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern über spannende Themen:

Dr. Carmen Köhler, Fraunhofer IAIS
Dr. Carmen Köhler

Reise zum Mars mit Dr. Carmen Köhler

Donnerstag, 11. August, 15 Uhr

Von der Friseurin zur Analog-Astronautin und KI-Expertin: Dr. Carmen Köhler ist eine Frau mit vielen Talenten. Im Technology Roof gibt sie Einblicke in ihre erstaunliche Karriere und macht nicht nur Mädchen Lust auf MINT-Berufe. Ihr erfahrt, wie sie vom Haareschneiden zum Physikstudium kam, was eine Analog-Astronautin eigentlich macht und wie man sich richtig auf eine Mars-Mission vorbereitet. Zudem hat sie viele anschauliche Beispiele dabei, was Künstliche Intelligenz (KI) heute alles schon kann. Denn beim Fraunhofer IAIS forscht sie außerdem im Bereich Maschinelles Lernen und ist für das Bildungsprogramm KI verantwortlich.

Dr. Hannah Venzl, Fraunhofer-Gesellschaft
Dr. Hannah Venzl

Quantencomputing einfach erklärt mit Dr. Hannah Venzl

Freitag, 12. August, 15 Uhr

Albert Einstein verzweifelte seinerzeit noch an der Quantenphysik, weil er sie sich nicht logisch erklären konnte. Heute haben wir bereits viele Rätsel rund um die Quanten gelöst und können sie nutzen, um etwa Supermaschinen wie Quantencomputer zu bauen. Die Erwartungen daran sind hoch, denn sie könnten in Zukunft unendlich viel schneller Probleme lösen als herkömmliche Rechner. Quantenphysikerin Dr. Hannah Venzl nimmt euch mit in die spannende Welt der Quanten. Sie erklärt auch für Laien verständlich die verrückten Effekte und was sich durch Quantencomputer ändern könnte.

Christian Zacherl
Christian Zacherl

Die Ernährung der Zukunft mit Christian Zacherl

Samstag, 13. August, 11 Uhr

Die Weltbevölkerung wächst, doch die Ressourcen für die Nahrungsmittelproduktion bleiben begrenzt. Gefragt sind neue proteinreiche, pflanzliche Lebensmittel, die bitte auch noch schmackhaft sein sollen. Wie sich bittere Pflanzen in leckere Milch- oder Fleischalternativen verwandeln lassen, ist das Spezialgebiet von Christian Zacherl. Am Fraunhofer IVV forscht er daran, neue pflanzliche Proteine zu gewinnen und zu optimieren. Im Gespräch mit ihm erfahrt ihr, auf welche sensorischen, funktionellen und ernährungsphysiologischen Eigenschaften es ankommt und wie vielfältig sich die grünen Proteine in veganen und vegetarischen Nahrungsmitteln einsetzen lassen.

Ibrahim Ibrahim, Fraunhofer IIS
Ibrahim Ibrahim

Intelligentes Sports Tracking mit Ibrahim Ibrahim

Sonntag, 14. August, 15 Uhr

Er ist passionierter Fußballer und Wissenschaftler. In seinem Forschungsgebiet beim Fraunhofer IIS verbindet er diese zwei Leidenschaften und entwickelt mit anderen Teamkolleginnen und -kollegen Technologien für den Sport, mit denen etwa dank Sensorik Tor-Entscheidungen im Fußball nachvollziehbarer werden. Doch so ein intelligenter Fußball hat auch noch weitere Potentiale: In Verbindung mit Methoden des Maschinellen Lernens kann er das Training digitaler und transparenter für Trainer und Spielende machen und somit Trainingsanalysen verbessern. Welche weiteren Möglichkeiten digitale Tracking-Tools im Sport bieten, berichtet Ibrahim Ibrahim bei »Meet the Scientist« im Technology Roof.

Dr. Peter Spies, Fraunhofer IIS
Dr. Peter Spies

Energie ernten mit Dr. Peter Spies

Montag, 15. August, 13 Uhr

Energie einfach aus der Umgebung zu »ernten« – aus Bewegung, Sonne oder Temperaturunterschieden – ist schon lange ein Menschheitstraum. Denn Energy Harvesting ist nachhaltig, spart Kosten und Aufwand. Dr. Peter Spies macht am Fraunhofer IIS elektronische Systeme und Sensoren unabhängig von Batterien oder Kabeln. Die autarke Energieversorgung eignet sich vor allem, um im Internet der Dinge geringe Datenmengen zu übertragen oder mit einfachen Sensoren Zustände zu überwachen. Wie das funktioniert, erklärt Peter anhand einer von ihm mitentwickelten intelligenten Schraubverbindung, die künftig Brücken, Gebäude oder Windkraftanlagen sicherer machen soll.  

Johannes Schmidl, Fraunhofer IIS
Johannes Schmidl

In 3D-Klang gehüllt mit Johannes Schmidl

Montag, 15. August, 15 Uhr

»Mittendrin statt nur dabei« ist das Motto unseres Audio-Experten Johannes Schmidl, wenn es um seine Forschung geht. Denn er entwickelt die Technologie für ein neues interaktives, völlig einhüllendes Klangerlebnis in 3D mit. Durch MPEG-H Audio wird Fernsehen, Streaming oder Virtual Reality künftig nicht nur noch intensiver und realistischer. Das Publikum kann auch mit den Inhalten interagieren und sie an individuelle Vorlieben anpassen. Auf der Bühne gibt Johannes spannende Einblicke in eine Welt, die entscheidend geprägt wird von den technologischen Nachfahren der weltbekannten Fraunhofer-Innovation mp3.

Unsere interaktive Ausstellung

Wissenschaft und Wirtschaft in einem Job verbinden

Nur wer neue Wege geht, kann Zukunft gestalten. Die Verbindung von Forschung und industrienaher Anwendung ist bei Fraunhofer der Schlüssel zum Erfolg. In der Recruiting Lounge informieren wir über Karrierewege bei Fraunhofer. Ob in der Ausbildung, als studentische Hilfskraft, im Praktikum, bei der Abschlussarbeit oder Promotion, als Wissenschaftlerin bzw. Wissenschaftler oder in der Verwaltung – die Möglichkeiten sind so vielfältig wie unsere Forschungsfelder. Wenn euch Themen wie Gesundheitstechnologien, Sicherheit, Kommunikation, Mobilität, Produktion, Energie und Umwelt interessieren, könnt ihr bei Fraunhofer wissenschaftliche Erkenntnisse in praktische Produkte und Dienstleistungen umsetzen.

 

Recruiting Lounge

 

Rettet die Forschungsdaten!

Fraunhofer Escape Game

Wichtige Informationen aus der Fraunhofer-Forschung drohen für immer verloren zu gehen und es liegt in eurer Hand, sie zu retten – im Wettlauf gegen die Zeit. Beim Fraunhofer Escape Game löst ihr im Team knifflige Rätsel und erhaltet Einblicke in die Arbeitswelt bei Fraunhofer. Findet die richtigen Codes in 45 Minuten und knackt den spannenden Fall. Teamgeist, Geschick, Kreativität und analytische Fähigkeiten sind die Schlüssel zur Lösung. Um Wartezeiten zu vermeiden, bitten wir um eine Voranmeldung.  

Fraunhofer Escape Game

 

Kick die Viren!

Spyware, Phishing, Zero-Day-Exploit: Wie funktionieren Cyberangriffe? Welche Schädlinge gibt es und wie kann man sie abwehren? Mit dem interaktiven Cyberkicker wird eine Angriffssituation auf ein Netzwerk spielerisch simuliert und verdeutlicht, dass IT-Sicherheit aktuelles Wissen und Übung bedarf. Denn: Nur Know-how schafft Sicherheit! Präsentiert wird der Cyberkicker vom Lernlabor Cybersicherheit der Fraunhofer Academy. In den Weiterbildungsangeboten des Lernlabors werden die neuesten Methoden und Erkenntnisse aus dem Bereich Cybersicherheit anwendungsnah vermittelt. Ob als Online-Seminar, Präsenzkurs oder Mix aus beidem, die Trainings können auch individuell auf Ihre jeweiligen Bedürfnisse abgestimmt werden.

 

Lernlabor Cybersicherheit

 

Personalisierbares 3D-Klangerlebnis

Forschende des Fraunhofer-Instituts für Integrierte Schaltungen IIS, die Wiege von mp3, haben ein völlig neues Audio-System entwickelt. MPEG-H Audio heißt die Technologie, die Zuhörenden ein realistisches Hörerlebnis bietet und sie rundherum in Klang einhüllt. Zudem erlauben die einzigartigen Personalisierungsfunktionen von MPEG-H Audio dem Publikum mehr Flexibilität. Man kann sich aktiv mit den Inhalten auseinandersetzen und sie an die eigenen Vorlieben anpassen. So könnt ihr bei Sportübertragungen die Kommentare in verschiedenen Sprachen wählen, die pure Stadionatmosphäre genießen oder eure Lieblingsmusik in 3D erleben. All das könnt ihr vor Ort selbst ausprobieren.

 

MPEG-H: Next-Generation-Audio Codec

Mehr Wissen zum Spiel

Großer Sport weckt große Emotionen. Doch manchmal geht alles viel zu schnell. War der Puck jetzt im Tor oder nicht? Ist die Aufstellung noch optimierbar? Sowohl die Fans am Bildschirm als auch die Trainerinnen und Trainer im Stadion wünschen sich mehr Informationen und Hintergrundanalysen zum Spiel. Tracking- und Analysesysteme liefern zusätzliche Daten zu Spiel, Spielern und Training und machen so eine direktere Einbindung und ein neues Miterleben von Mannschaftssport möglich. Sie erlauben nicht nur eine zukunftsweisende Berichterstattung, sondern auch detaillierte Erkenntnisse aus analysefähigen Daten über Spielerposition und Spielgerät, um sofort die Spieltaktik optimieren zu können.

 

Sportstracking

Schraube locker?

Lockere Schrauben stellen Sicherheitsrisiken für Brücken, Maschinen, Gebäude oder Sportstätten dar. Diese Gefahren lassen sich künftig minimieren. Denn Fraunhofer-Forschende haben eine schlaue Schraubverbindung entwickelt, die mithilfe von Sensoren eine drahtlose, energieautarke Überwachung ermöglicht. Die Intelligenz der Schraubverbindung liegt dabei in der Messung der Vorspannkraft – das bedeutet, man weiß, wie fest die Schraube sitzt. Die Messdaten werden drahtlos mit der Vernetzungstechnologie mioty® übertragen. Der Prozess ist mithilfe von Energy Harvesting energieautark und kann die Stabilität der Schraubverbindungen per Fernüberwachung kontrollieren.

 

Intelligente Schraubverbindung

 

Fehler aufspüren mit Machine Learning

Qualitätssicherung ist für Unternehmen bisher oft mit viel Aufwand verbunden, vor allem wenn strenge Fehlertoleranzvorgaben von mitunter kleiner 0,1 Prozent einzuhalten sind. Mit Machine Learning (ML) lassen sich die Prozesse viel effizienter gestalten. Doch wenn zu wenig Daten vorliegen oder sie nicht ideal passen, kommen die Algorithmen an ihre Grenzen. Denn die meist schon gut eingelaufenen industriellen Prozesse produzieren mit ihrer bereits geringen Fehlerquote eher einseitiges Datenmaterial: zu wenige Daten von fehlerhaften Produkten, zu viele von qualitativ guten. Um valide Vorhersagen zu treffen, brauchen ML-Verfahren aber möglichst viele und unterschiedliche Daten. Die Arbeitsgruppe für Supply Chain Services des Fraunhofer IIS entwickelt unterschiedliche Verfahren, mit denen Machine Learning auch bei mauer Datenlage funktioniert. Wie das geht, könnt ihr an einem Demonstrator erfahren.

 

KI in der Qualitätssicherung

 

Plug & Learn – Besser lernen mit Augmented Reality

Jedes Kind weiß: Was man selbst macht, lernt man besser. Das klappt auch virtuell und aus der Ferne – dank Augmented-Reality-Brillen. Sie lassen Vision und Realität verschmelzen und sorgen dafür, dass komplexe Lerninhalte leichter vermittelt werden können. An der Station der Fraunhofer-Einrichtung für Mikrosysteme und Festkörper-Technologien EMFT könnt Ihr zum Beispiel erste Handgriffe in elektrischer Verbindungstechnik wie Löten oder Crimpen – einem Fügeverfahren, bei dem zwei Teile durch plastische Verformung verbunden werden – lernen. An einem echten Lötkoffer bekommt Ihr dank der virtuellen 3D-Lernplattform anschaulich digitale Hinweise, was als nächstes zu tun ist. Dann heißt es: Ärmel hochkrempeln und loslegen. Unsere ganz jungen Besucherinnen und Besucher können hier Augmented Reality anhand von einfachen Spielen entdecken und ausprobieren.

 

Remote-Schulung mit AR-Brille

 

Neugierig auf KI?

Alle reden von Künstlicher Intelligenz. Aber was genau gehört eigentlich dazu? Was ist bereits möglich und was noch Zukunftsmusik? Ab sofort könnt ihr bei diesem Thema mitreden. Denn das interaktive Quiz »KIMBA« vom Fraunhofer-Institut für Intelligente Analyse- und Informationssysteme IAIS vermittelt euch Wissenswertes zu KI-Begriffen, -Anwendungen und -Mythen und macht diese auf spielerische Weise begreifbar. Auf Basic- oder Expert-Level, lernt ihr spannende Fakten, deckt Mythen auf und testet euer Wissen. Jeder Schritt ist eine Antwort: Denn anstelle von Buzzern wählt ihr Eure Antworten mit den Füßen aus. Tastsensoren im Boden machen es möglich. Ob Gaming-Industrie, Sprachassistenten oder Industrie 4.0, von intelligenter Emotionserkennung bis hin zu Chatbots – KIMBA behandelt unterschiedliche Bereiche, in denen KI zum Einsatz kommt.

 

Interaktives Quiz »KIMBA«

Ökologisch »suppen« ist super

Mit dem Stand-up Paddle über‘s Wasser zu ziehen, bedeutet Freiheit und Entspannung – und ganz schön viel Plastik. Das wollen die Projektpartner von ecoSUP ändern und entwickeln mit Fraunhofer-Technologie ein SUP aus nachwachsenden Rohstoffen. Für den Kern des Leichtbau-Sandwichelements nutzen die Forschenden Balsaholz aus ausgedienten Windenergie-Rotorblättern. Somit haben sie gleichzeitig eine Lösung für deren hochwertige Wiederverwertung gefunden. Künftig könnte der neue Bio-Verbundwerkstoff bei weiteren Wassersportgeräten, aber auch beim Bau von Gebäuden, Autos, Schiffen und Zügen zum Einsatz kommen.

 

ecoSUP - StandUp-Paddleboard aus alten Windkraftanlagen

Von der Idee zum Spin-off

Wenn Forschungsergebnisse marktreif werden, entstehen oft neue Unternehmen. Über 470 Spin-offs hat Fraunhofer seit 2001 auf den Markt gebracht – eins davon ist Prolupin. Das Unternehmen stellt seit mehr als zehn Jahren mit einem vom Fraunhofer IVV patentierten, sehr schonenden Produktionsverfahren vegane Lebensmittel aus dem Samen der Süßlupine her. Reich an pflanzlichen Proteinen sind die Samen die perfekte Basis für leckere Nahrungsmittel wie Eis, Drinks oder Joghurt. Einige könnt ihr im Technology Roof probieren.

 

Ausgründungen

 

Projektleitung Technology Roof

Contact Press / Media

Petra Meiners / Bianca Kopp

Fraunhofer-Gesellschaft
Hansastraße 27c
80686 München