Energie intelligent managen

Fraunhofer-Gesellschaft

SmartRegion Pellworm: Nicht benötigte Energie aus Wind und Sonne wird in leistungsstarken Batterien sowie beispielsweise in Heizungssystemen von Haushalten gespeichert.
SmartRegion Pellworm: Nicht benötigte Energie aus Wind und Sonne wird in leistungsstarken Batterien sowie beispielsweise in Heizungssystemen von Haushalten gespeichert
© Schleswig-Holstein Netz AG

Solarparks, Windräder, Biomasse-Anlagen — immer mehr elektrische Energie stammt aus dezentralen und volatilen Quellen. Doch Wind- und Sonnenenergie sind abhängig von Wetter und der Tageszeit. Intelligente Netze, die Smart Grids, innovative Speichertechnologien und Energiemanagement-Systeme ermöglichen es künftig, regenerative Energie dann zu nutzen, wenn sie benötigt wird, und das Stromnetz stabil zu halten.

Aktuelles

Social Bookmarks