Wissenschaftlerinnen / Wissenschaftler

Wissenschaftliche Leistung und Praxisbezogenheit sind keine Gegensätze – bei Fraunhofer bedingen sie einander. Durch die enge organisatorische Verbindung zwischen Fraunhofer-Instituten und Universitäten wird Wissenschaft bei Fraunhofer auf international erstklassigem Niveau betrieben.

 

Förderprogramm »Fraunhofer Attract«

Eine Idee wird zur Innovation, wenn sie in die Anwendung gelangt. Das Förderprogramm »Fraunhofer Attract« bietet hervorragenden externen Wissenschaftlern die Möglichkeit, ihre Ideen innerhalb eines optimal ausgestatteten Fraunhofer-Instituts marktnah in Richtung Anwendung voranzutreiben.

Fraunhofer »Publica«

Die Fraunhofer-Publikationsdatenbank »Fraunhofer-Publica« dokumentiert Publikationen und Patente aller Art, die aus der Forschungstätigkeit der Fraunhofer-Institute resultieren.

Jobs und Karriere

Aktuelle Stellenangeboten der Fraunhofer-Gesellschaft

 

Karriereprogramm

Young Research Class

Das Karriereprogramm verbindet die Entwicklung origineller Ideen mit der Vernetzung der Forschenden.

 

Wissenschaftscampus

Das Sprungbrett für Frauen in die Forschung

ERCIM-Stipendien

Fraunhofer ist Mitglied bei ERCIM (European Research Consortium for Informatics and Mathematics), dem Zusammenschluss europäischer, nationaler Forschungseinrichtungen auf den Gebieten Informations- und Kommunikationstechnologie und Angewandte Mathematik.

  • mehr InfoERCIM-Stipendien für junge Nachwuchswissenschaftler

Preise und Ehrungen

Wissenschaftler und Wissenschaftlerinnen der Fraunhofer-Gesellschaft werden für herausragende Leistungen ausgezeichnet und erhalten renommierte Preise aus dem In- und Ausland. Eine Auswahl an wichtigen Preisen ist hier aufgeführt.

Exzellenzinitiative

Das Bildungsministerium für Bildung und Forschung stellte ab 2006 für die Hochschulen 1,9 Mrd. Euro zur Verfügung, die im Rahmen der Exzellenzinitiative in einem mehrstufigen Wettbewerb vergeben wurden.
  • mehr InfoExzellenzinitiative

Max-Planck-Kooperationen

Gemeinschaftsprojekte mit der Max-Planck-Gesellschaft