Erfolg durch Kooperation

Fraunhofer-Innovationscluster

Regionale Nähe ist vorteilhaft für dauerhafte Kooperationen zwischen Wirtschaftspartnern und Forschungseinrichtungen. Fraunhofer stärkt diese Vernetzung durch Gründung von regionalen Fraunhofer-Innovationsclustern, bei der sich gruppierend um ein Themenfeld Industrie, Fraunhofer und die Universitäten bzw. andere Forschungseinrichtungen auf die projektbezogene Weiterentwicklung des Standorts einigen.

Leistungszentren

Leistungszentren organisieren den Schulterschluss der universitären und außeruniversitären Forschung mit der Wirtschaft und zeichnen sich durch verbindliche, durchgängige Roadmaps der beteiligten Partner in den Leistungsdimensionen Forschung und Lehre, Nachwuchsförderung, Infrastruktur, Innovation und Transfer aus. Sie sind ein Angebot an die Politik, wissenschaftliche Exzellenz mit gesellschaftlichem Nutzen prioritär zu entwickeln.

Max-Planck-Kooperationen

Die Fraunhofer-Gesellschaft und die Max-Planck-Gesellschaft kooperieren in Form großer und mehrjähriger gemeinsamer Projekte. Ziel ist es, auf ausgewählten Feldern hervorragende Grundlagenforschung von vornherein auf spätere Anwendungen und wirtschaftliche Umsetzungen hin anzulegen. Die Projekte, an denen in der Regel mehrere Institute beider Forschungsorganisationen beteiligt sind, sollen den Innovationsprozess beschleunigen und dadurch den Standort Deutschland voranbringen.