Mobilitätswirtschaft

Die Mobilitätswirtschaft ist eine zentrale Säule der deutschen und europäischen Wirtschaft. Innovationen in diesem Technologiebereich spiegeln sich direkt in der Wirtschaftskraft Deutschlands wider. Der schnelle Transfer von neuesten Forschungsergebnissen in die Anwendung ist eine wichtige Grundlage für die Innovationskraft und den wirtschaftlichen Erfolg.

Die Mobilitätswirtschaft ist traditionell eine zentrale Säule der deutschen Wirtschaft, von der zahlreiche andere Branchen direkt oder indirekt abhängen. Zu den Zukunftsfeldern in der Branche zählen ohne Zweifel die Elektrifizierung des Antriebsstrangs, die Automatisierung von Fahrfunktionen sowie die Vernetzung der Fahrzeuge mit Infrastrukturen, Internet und weiteren Verkehrsteilnehmenden. Der schnelle Transfer von neuesten Forschungsergebnissen in die Anwendung ist eine wichtige Grundlage für Innovationskraft und wirtschaftlichen Erfolg.

Durch die thematisch komplementären Forschungsschwerpunkte der Institute der Fraunhofer-Gesellschaft werden Innovationen entlang der gesamten Wertschöpfungskette schnell, ganzheitlich und nachhaltig realisiert. Dabei stellt sich die Fraunhofer-Gesellschaft auch den umweltpolitischen Herausforderungen (Treibstoff- und CO2-Reduzierung; Elektromobilität; Senkung Materialeinsatz) unter Berücksichtigung der wirtschaftlichen Aspekte (permanenter Druck zur Kostenreduktion).

 

Weitere Informationen zum Leitmarkt Mobilitätswirtschaft erhalten Sie auf der Webseite der Fraunhofer-Allianz Verkehr