Fraunhofer-Allianz Batterien

Leistungsfähige Batterien sind die Schlüsselkomponente mobiler und stationärer elektrisch betriebener Anwendungen und stellen oftmals den am schwierigsten zu beherrschenden Systembestandteil dar. Speziell die im höheren Energie- und Leistungsbereich bestehenden Anforderungen an die Lebensdauer und Betriebssicherheit der eingesetzten Systeme stellen hohe technische Anforderungen an die einzusetzenden Batterien.

Der Fokus der Forschungsarbeiten Fraunhofer-Allianz liegt auf Batterien und Superkondensatoren, einschließlich Redox-Flow-Systemen, die Wertschöpfungskette erstreckt sich von Materialien auch für kleinste Speichereinheiten über Modulaufbau und Batteriemanagement bis hin zur Qualitätssicherung in der Fertigung und der Simulation von Materialien bis Designs.

Geschäftsfelder der Allianz Batterien

  • Materialien: Entwicklung, Charakterisierung, Verarbeitung,
  • Aufbaukonzepte: mechanischer Aufbau, elektrische Verschaltung, thermische Auslegung, Sicherheitskonzepte
  • Batteriemanagement: Überwachung, Zustandsbestimmung, Lademanagement, funktionale Sicherheit
  • Produktion: Verfahren, Anlagentechnik, Prozesssicherung, Nachhaltigkeit
  • Simulation: Materialebene, Zelle, Batterie, Modellreduktion
  • Testen, Prüfen:  Funktionalität, Zuverlässigkeit, Sicherheit & Abnutzung, Alterung

Mitgliedsintstitute