Für Kunden und Partner

Fraunhofer-Leitmärkte – unsere strategischen Kundensegmente

Kennzeichen von Fraunhofer ist die anwendungsorientierte Forschung. Unsere Partner kommen aus der Industrie, dem Mittelstand und dem öffentlichen Sektor. Analog zu Forschungsfeldern hat Fraunhofer strategische Kundensegmente – sog. Leitmärkte – definiert. Die Leitmärkte kennzeichnet, dass in ihnen mit Innovationen ein globaler Wettbewerbsvorteil für Deutschland erzielt, die Technologiesouveränität Deutschlands und Europas gesichert sowie nachhaltige Wertschöpfung für die Gesellschaft generiert wird.  

Kunden erhalten über die strategischen Kundensegmente einen Zugang zu branchenorientierten Leistungsangeboten von Fraunhofer:

                     

                     

                     

                    

                     

                     

                     

                     

                     

Ihre Ansprechpartner

Öffentlicher Sektor

Mittelstand und KMU

Großunternehmen

Plattform für Forschungsanfragen

 

Fraunhofer Match − der schnelle Weg zur Lösung

Fraunhofer Match ist die zentrale Plattform, um Forschungsanfragen bei Fraunhofer zu platzieren. Wir decken mit 76 Fraunhofer-Instituten alle Bereiche der angewandten Wissenschaft ab. Sie teilen uns Ihre Herausforderung oder Ihr Vorhaben mit − und Fraunhofer Match vermittelt Forscherinnen und Forscher mit der passenden Expertise, um gemeinsam Lösungen zu erarbeiten.

Weitere Informationen

Was wir für Sie tun
können

Was macht Fraunhofer? Wie arbeitet man mit Fraunhofer zusammen? Was kann Fraunhofer für Kunden tun? 

 

Wer sich überlegt, zum ersten Mal mit Fraunhofer zusammenzuarbeiten, hat eine Menge Fragen. Die wichtigsten wollen wir hier beantworten.

 

»Fraunhofer – Ideen von heute.
Innovationen für morgen.«

 

Exzellente
Vorlaufforschung

Strategische Forschungsfelder 
 

Sieben strategische Forschungsfelder bilden die Schwerpunkte unseres Forschungsportfolios – insbesondere mit Blick auf die Märkte und Bedarfe von morgen. In diesen Feldern konzentrieren wir unsere exzellente Vorlaufforschung auf Vorhaben mit hohem Verwertungspotenzial und befördern so unseren gesellschaftlichen und branchenübergreifenden Impact. Dabei stehen die Stärkung des Wirtschafts- und Innovationsstandorts Deutschland und Europa, unsere Technologiesouveränität und nachhaltige Wertschöpfung stets im Mittelpunkt.

Transfer von Ideen und Innovationen in die Wirtschaft

In den Fraunhofer-Instituten entsteht täglich wertvolles technologisches Wissen und Know-how. Seit über 70 Jahren kommt Fraunhofer der Verantwortung nach, dieses Wissen und Know-how erfolgreich durch Beiträge zu neuen Produkten, Dienstleistungen und Verfahren in die Wirtschaft und die Gesellschaft zu transferieren. Für eine erfolgreiche Technologieverwertung braucht es ein breites und differenziertes Set an Transferwegen.

Fraunhofer Academy − Weiterbildung für Fach- und Führungskräfte

Die Fraunhofer Academy ist die Weiterbildungseinrichtung der Fraunhofer-Gesellschaft und richtet sich an weiterbildungsinteressierte Fach- und Führungskräfte technologiegetriebener Unternehmen. Die Academy bietet Fach- und Führungskräften exzellente Studiengänge, Zertifikatskurse und Seminare auf Basis der Forschungstätigkeiten der Fraunhofer-Institute in Kooperation mit ausgewählten und renommierten Partneruniversitäten und Partnerhochschulen.

 

Fraunhofer-Magazin
4/2023

Titelthema: Jahrhundert-Gifte PFAS

Auswege für Wasser, Wirtschaft, Welt

Stimmen aus der Wirtschaft

  • Pragmatismus statt Brechstange

    Ein Standpunkt von Martin Brudermüller, Vorstandsvorsitzender BASF SE

    Martin Brudermüller, Vorstandsvorsitzender BASF SE
    © BASF SE

    Über das Ziel besteht Einigkeit: Bis 2050 soll Europa als erster Kontinent klimaneutral werden. Darüber, wie sich diese Jahrhundertaufgabe stemmen lässt, wird aber noch gerungen. Klar ist jedoch: Ohne eine starke und wettbewerbsfähige Chemieindustrie wird es nicht gelingen.

    mehr Info
  • Zweispurig in die Zukunft

    Ein Standpunkt von Martin Daum, Vorstandsvorsitzender Daimler Truck AG

    Martin Daum, Vorsitzender des Vorstands der Daimler Truck Holding AG. // Martin Daum, Chairman of the Board of Management of Daimler Truck Holding AG.
    © Daimler Truck AG

    Nicht allein auf der IAA Mobility im September drehen sich viele Gespräche um das Thema Batterien. Der Batterie-Antrieb ist die vorherrschende Technologie, um den Autoverkehr emissionsfrei zu machen. Aber: Lkw sind keine großen Pkw.

    mehr Info
  • Wir brauchen die Bauwende. Jetzt!

    Ein Standpunkt von Klemens Haselsteiner, CEO der STRABAG SE

    Klemens Haselsteiner, CEO der STRABAG SE
    © STRABAG

    Der Bausektor steht für rund 38 Prozent der weltweiten CO2-Emissionen. Entsprechend groß ist die Verantwortung für die gesamte Branche, Wertschöpfungsketten nachhaltiger zu gestalten. Es ist deshalb höchste Zeit, Bauen nicht nur »neu zu denken«, sondern auch »neu zu machen«!

    mehr Info
  • Die Kurve bekommen

    Ein Standpunkt von Thomas Ingenlath, CEO des schwedischen Elektroautoherstellers Polestar

    Thomas Ingenlath, CEO des schwedischen Elektroautoherstellers Polestar
    © Polestar

    Elektrifizierung ist nur der Anfang: Selbst wenn morgen jeder verkaufte Wagen ein Elektroauto wäre, würden die Emissionen der Autoindustrie noch immer weit über ihrem CO2-Budget liegen. In diesem entscheidenden Moment der Geschichte sollten sich alle relevanten Player zur Zusammenarbeit aufgerufen sehen.

    mehr Info

Veranstaltungen und Messen

  • Berlin / 06. März 2024 - 07. März 2024

    Transform 2024

    " "
    © H. Köhler | parts generated by Adobe Firefly

    Auf der Transform 2024 treffen Lösungssuchende auf Lösungsanbieter. Und Fraunhofer hat viele Lösungen zu bieten. Der Fraunhofer-Verbund IUK-Technologie bespielt das Event erneut als größter Partner des Ausrichters Bitkom und einem 60-Quadratmeter-Stand. Insgesamt elf Institute und Einrichtungen von Fraunhofer steuern acht Demonstratoren, eine Haupt-Keynote, elf Vorträge und fünf Workshops zum Programm bei. Zu sehen am 6. und 7. März 2024 in der STATION Berlin.

    mehr Info
  • Fürth / 13. März 2024 - 14. März 2024

    Seminar mit Praktikum: Industrielle Röntgentechnik

    DRAGONFLY-System
    © Fraunhofer IIS

    Im Zentrum des Praxis-Seminars steht die industrielle Röntgentechnik, deren Bedeutung als zerstörungsfreies Prüfverfahren innerhalb der Qualitätssicherung stark zugenommen hat. Mithilfe der industriellen Röntgentechnik lassen sich im Materialinneren verborgene Strukturen beliebig komplexer Objekte aus fast allen Werkstoffen mit hoher Genauigkeit erfassen und charakterisieren. Die Teilnehmer erhalten einen kompakten Einblick, lernen die Möglichkeiten der Prüftechnik kennen und können anschließend Leitlinien für die eigene Investitionsplanung ableiten.

    mehr Info
  • Würzburg / 21. März 2024 - 22. März 2024

    ATC Conference 2024: »Inorganic Chemistry Empowering Sustainability«

    Die Anwendung der anorganischen Chemie kann einen wichtigen Beitrag zur nachhaltigeren Produktion leisten. Ressourcen- und energiesparende Herstellungsverfahren sowie der Ersatz von kritischen Substanzen und effiziente Recyclingprozesse sind Beispiele für Aspekte, an denen viele Unternehmen und Institutionen arbeiten. Die ATC-Konferenz zählt zu den bedeutendsten Veranstaltungen in diesem Bereich und bietet der Industrie und Forschung eine Plattform zum Austausch von Ideen sowie für die Entwicklung neuer gemeinsamer Ziele und Entwicklungen.

    mehr Info
  • Dresden / 11. Juni 2024 - 13. Juni 2024

    6th CIRP Conference on Biomanufacturing 2024 – BioM2024

    © iStock.com/greenleaf123

    Initiated by CIRP in 2013 the BioM Conference has developed into the world’s leading forum to discuss progress and future directions, set milestones and promote scientific exchange on biodesign, biofabrication and biomechatronics. The BioM Conference 2024 is headed “Future Production. Driven by Nature”. Experts from academia as well as industry will meet to discuss novel solutions, latest research findings and visionary ideas addressing biologically inspired processes and products in manufacturing, biological transformation and biointelligence. Futhermore, artificial intelligence and digital methods that will promote the transfer of biological principles into technosphere will be topics of the conference.

    mehr Info
  • Fraunhofer-Institut für Techno- und Wirtschaftsmathematik ITWM Fraunhofer-Platz 1, 67663 Kaiserslautern / 18. Juni 2024 - 20. Juni 2024

    Lastdaten – Analyse und Simulation

    Bei der Entwicklung mechanisch beanspruchter Systeme spielen die im Feld auftretenden dynamischen Lasten eine zentrale Rolle. Für eine Auslegung im Hinblick auf funktionale Eigenschaften wie Festigkeit und Schwingungsverhalten ist ein gutes Verständnis der Betriebslasten entscheidend.

    mehr Info
  • Fraunhofer-Institut für Techno- und Wirtschaftsmathematik ITWM Fraunhofer-Platz 1, 67663 Kaiserslautern / 25. Juni 2024 - 27. Juni 2024

    Datenanalyse und Maschinelles Lernen in der Fahrzeugentwicklung

    Die Verfügbarkeit von reichhaltigen Fahrzeugdaten nimmt seit Jahren stark zu – einerseits existieren historische Datensätze aus durchgeführten Messkampagnen und Flottenbeobachtungen, andererseits zeichnen moderne Fahrzeuge in Unternehmen immer mehr Fahrdaten auf.

    mehr Info