Fraunhofer-Kompetenznetzwerk Quantencomputing: QBits verstehen und anwenden!

© IBM

Europas Quantencomputing-Zukunft beginnt in Ehningen: Die Fraunhofer-Gesellschaft hat seit Januar 2021 exklusiven Zugriff auf einen Quantenrechner, der durch IBM am Standort Ehningen (Baden-Württemberg) betrieben wird. Damit beginnt in Deutschland eine neue Technologie-Ära, die Akteure aus Forschung und Industrie vernetzt, neue Kompetenzen für Quantencomputing schafft und der praktischen Anwendung für QBits den Weg bereitet.

Nutzen Sie die Chance, schon heute diesen IBM Q System One mit 27 supraleitenden Qubits in Ihren Forschungsprojekten anzuwenden! Denn: Nicht nur Fraunhofer-Mitarbeitende haben Zugang zum Quantencomputer. Fraunhofer ermöglicht auch externen Partnern, wie etwa Universitäten oder Unternehmen Zugriffsmöglichkeiten.

Bei der Benutzung des Quantencomputers sind Ihre Daten sicher: Die vertraglichen Regelungen für den Betrieb des Quantencomputers unterliegen deutschem Recht, es werden europäische und deutsche Datenschutzbestimmungen eingehalten. Alle Projekt- und Nutzerdaten verbleiben zu jeder Zeit in Deutschland.

Darüber hinaus hat die Fraunhofer-Gesellschaft seit April 2020 Cloud-Zugriff auf verschiedene IBM-Quantencomputer in den USA.

 

 

Das Kompetenznetzwerk Quantencomputing bündelt Fraunhofer-Expertise: Gemeinsam Quantencomputer nutzbar machen!

Um die anwendungsnahe Forschung zum Quantencomputing voranzutreiben, hat die Fraunhofer-Gesellschaft ein nationales Netzwerk auf Basis von Kompetenzzentren gegründet: Das Fraunhofer-Kompetenznetzwerk Quantencomputing.

Das Netzwerk ist die erste Anlaufstelle für alle, die am und mit dem Quantencomputer forschen wollen. Regionale Kompetenzzentren in sieben Bundesländern mit jeweils eigenen Forschungsschwerpunkten, die sich wiederum aus Fraunhofer-Instituten zusammensetzen, haben sich zusammengeschlossen. Das gemeinsame Ziel: Die Erforschung und Entwicklung von neuen technologischen Lösungen auf dem Gebiet des Quantencomputings.

Das Netzwerk arbeitet eng mit Partnern und Kunden aus Forschung und Industrie zusammen und bedient ein breites Spektrum an Anwendungsfeldern: Logistik, Chemie- und Pharmaindustrie, Finanz- und Energiesektor, Materialwissenschaften, IT-Sicherheitstechnologien u.v.m. Ob Neuling oder Kenner: Das Angebot richtet sich gleichermaßen an Einsteiger, die sich generell über Quantencomputing informieren und erste Kontakte knüpfen möchten, als auch an Experten, die Partner für Forschungsprojekte suchen oder ihre eigenen Algorithmen auf dem Quantenrechner in Ehningen entwickeln und testen möchten.

Die Geschäftsstelle des Kompetenznetzwerks in der Fraunhofer-Zentrale in München bildet eine übergreifende Klammer um die verschiedenen regionalen Aktivitäten. Hier werden Sie gerne hinsichtlich der Nutzung des Quantencomputers in Ehningen beraten und Kontakte zu geeigneten Fraunhofer-Experten für Ihre Fragestellung können vermittelt werden.

Stimmen aus Industrie, Forschung und Politik

»Wir bieten mit unserer Plattform rund um den IBM-Quantenrechner und unserem Kompetenznetzwerk Quantencomputing allen Unternehmen und Forschungseinrichtungen die Möglichkeit, diese Zukunftstechnologie aktiv voranzutreiben, sich umfassend für das Quanten-Zeitalter zu qualifizieren und die gewonnenen Fähigkeiten nutzbringend einzusetzen.« - Prof. Reimund Neugebauer, Präsident der Fraunhofer-Gesellschaft 

»Die Vereinbarung mit der Fraunhofer-Gesellschaft, das erste unserer Systeme außerhalb der USA in Deutschland zu installieren und der Organisation zur Verfügung zu stellen, ermöglicht, die Technologie und entsprechende Kompetenzen in Deutschland und in ganz Europa weiterzuentwickeln.«
- Heike Riel, Head Science & Technology, Lead IBM Research Quantum Europe, IBM Research

»Im Vergleich zu klassischen Computern ermöglichen Quantencomputer es uns, Probleme auf eine ganz neue Art und Weise anzugehen und zu lösen. Für eine erfolgreiche Integration von Quantencomputern in die Wirtschaft ist es aber essentiell, mögliche Anwender der Technologie so früh wie möglich in den Prozess mit einzubinden.«
- Magdalena Hauser, CEO Parity Quantum Computing und Beiratsmitglied

»Für Baden-Württemberg ist der Quantencomputer ein wichtiger Schritt auf dem Weg, die entscheidenden Zukunftstechnologien und Herausforderungen des digitalen Zeitalters erfolgreich zu gestalten. Wir leisten damit einen Beitrag für ein deutsches Quantentechnologie-Ökosystem mit internationaler Strahlkraft.« - Ministerpräsident Baden-Württemberg Winfried Kretschmann

 

»Wie schaffen wir es, einen Zugang zum Quantencomputer mit minimalen Hürden für gewinnbringende Anwendungen für alle zu schaffen? Dazu braucht es ein ganzheitliches Ökosystem, das geeignete Strukturen zur Verfügung stellt. Der Kooperation von Industrie und Wissenschaft kommt dabei die entscheidende Rolle zu.«
- Horst Weiss, BASF und Beiratsmitglied

»Quantensoftware wird zweifellos schon bald weitreichende Auswirkungen auf die gesamte Industrie haben. Frühzeitig Wissen über das Potenzial solcher Software durch prototypische Implementierung zu erlangen, wird sich als Wettbewerbsvorteil herausstellen. Der Zugang zum deutschen Fraunhofer Quantencomputer ist ideal dafür.«
- Prof. Dr. Frank Leymann, Universität Stuttgart und Beiratsmitglied

News und Aktuelles

News

DKFZ ist Partner im Netzwerk!

Das Deutsche Krebsforschungszentrum (DKFZ) nutzt den Quantenrechner auf dem Weg zur personalisierten Krebstherapie.

Video

Fragen? Ask Me Anything-Webinar!

Oliver Ambacher (Fraunhofer IAF) und Heike Riel (IBM) haben am 30.06. viele Fragen zum IBM Q System One live beantwortet: Hier geht es zum Mitschnitt des Webinars.

Artikel

Heike Riel im Fraunhofer-Magazin

»Wir wollen unlösbare Problem knacken.« - Lesen Sie im aktuellen Fraunhofer-Magazin mehr über die Fraunhofer-IBM-Kooperation.

 

Veranstaltung / 23.11.2021

FUTURAS IN RES

23.–25.11.2021: Die Fraunhofer-Gesellschaft veranstaltet die 3. internationale Wissenschafts- und Technologiekonferenz ihrer Reihe »FUTURAS IN RES«. Thema: The Quantum Breakthrough!

 

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Sie wollen immer Up-to-Date sein und regelmäßig über die Neuigkeiten des Fraunhofer-Kompetenznetzwerks Quantencomputing informiert werden?

 

 

 

Archiv

Hier finden Sie Informationen und Dokumentationen zu zurückliegenden Veranstaltungen sowie Pressemitteilungen des Fraunhofer-Kompetenznetzwerks Quantencomputing.

 

Link

Aktivitäten der Fraunhofer-Gesellschaft rund um Quantencomputing

Quantentechnologien und Next Generation Computing sind Strategische Forschungsfelder der Fraunhofer-Gesellschaft und bilden damit zwei wichtige Schwerpunkte des Forschungsportfolios – zwei Beispiele, die die Relevanz und Sichtbarkeit des Themas Quantencomputing für die Fraunhofer-Gesellschaft unterstreichen.

Quantencomputing hat das Potenzial, komplexe Systeme in Wirtschaft und Industrie zu analysieren, die Komplexität molekularer und chemischer Wechselwirkungen zu entflechten, komplizierte Optimierungsprobleme zu bewältigen und Künstliche Intelligenz leistungsfähiger zu machen. Die Fraunhofer-Gesellschaft hat es sich zur Aufgabe gemacht, die vielfältigen Potenziale von Quantencomputing für wirtschaftliche und wissenschaftliche Anwendungen zu erforschen. Erfahren Sie hier noch mehr über »Quantencomputing @ Fraunhofer«.

Fraunhofer Strategisches Forschungsfeld Quantentechnologien

Quantentechnologien ermöglichen völlig neue, noch nie dagewesene Anwendungen in der Messtechnik, Bildgebung, Kommunikationssicherheit und bei hochkomplexen Berechnungen. Deshalb haben sie ein hohes Disruptionspotenzial. In den vergangenen Jahren sind spektakuläre Durchbrüche in der Quantenforschung gelungen. Ziel der Quantenforschung bei Fraunhofer ist es, die Grundlagenforschung möglichst schnell in die Anwendung zu überführen, zum Beispiel durch hochpräzise Sensorik und sichere Quantenkommunikation.

Next Generation Computing

Die dritte Säule zukünftiger Rechnerarchitekturen ist das Quantencomputing. Wie kaum eine andere ist diese Technologie in den letzten Jahren zum Maßstab großer Hoffnungen geworden. Viele Staaten fördern die Forschung daran mit Milliarden, große Unternehmen und Start-ups liefern sich einen Wettlauf um die Qubits. Quantenrechner sollen künftig Probleme in Sekunden lösen, für die bisherige Computer Jahre brauchen. Dass quantenbasierte Rechner viel schneller als normale rechnen, liegt daran, dass sie quantenmechanisch verschränkte Elementarteilchen wie Elektronen oder Photonen als Informationseinheit nutzen: Qubits.

Webspecial Quantentechnologie

Willkommen in der Welt der Quanten, wo nichts logisch, aber alles möglich scheint. Hier beginnt für uns die Reise in ein neues Zeitalter, in dem Quantentechnologien uns helfen, die Welt besser zu verstehen und zu organisieren. Fraunhofer bringt sie in die Anwendung.

 

 

 

Quantentechnologie

Quantencomputing

 

Noch mehr Einblicke ins Thema Quantencomputing bei Fraunhofer

Hier erfahren Sie mehr zu den aktuellen Projekten und Aktivitäten der Fraunhofer-Gesellschaft zum Thema Quantencomputing.

 

Fragen & Kontakt

Haben Sie Fragen zum Fraunhofer--Kompetenznetzwerk Quantencomputing? Sie erreichen die Geschäftsstelle des Kompetenznetzwerks über folgenden Link:

 

Weiterbildung

Unterstützt durch die Fraunhofer Academy wird derzeit ein mehrstufiges Weiterbildungsangebot aufgebaut, das sowohl unterschiedliche Kurse als auch Expertenberatung bei speziellen Fragestellungen zur Nutzung der Quantencomputer umfasst. Hier erfahren Sie mehr zu den Angeboten.