Kulturerbe erhalten – per Forschung und Hightech

Mittelalterliche Handschriften rekonstruieren und restaurieren

© Sächsische Landesbibliothek- Staats- und Universitätsbibliothek Dresden (SLUB)

In Folge von Bombenangriffen auf Dresden im Frühjahr 1945 wurden wertvolle mittelalterliche Handschriften durch Grund- und Löschwasser schwer geschädigt. Im Vorstandsprojekt Kulturerbe entwickeln Forschende der Fraunhofer-Institute für Organische Elektronik, Elektronenstrahl- und Plasmatechnik FEP, für Produktionsanlagen und Konstruktionstechnik IPK und Holzforschung, Wilhelm-Klauditz-Institut WKI zusammen mit der Sächsischen Landesbibliothek – Staats- und Universitätsbibliothek Dresden einen Workflow zur Restaurierung dieser Handschriften. Diese sind teilweise durch Pilzbefall stark verblockt und fragmentiert. Technologien zur virtuellen Rekonstruktion fragmentierter Dokumente, zur Wasserzeichenerkennung und zum Verbinden von Papierfragmenten mithilfe von Strahlvernetzung von Biopolymeren werden dafür synergetisch kombiniert. Eine wirtschaftlich vertretbare Beseitigung der Verblockung erfordert weitere interdisziplinäre Forschung.