Der Konzertsaal zum Mitnehmen

Die von Harald Popp, Oliver Hellmuth und Jan Plogsties entwickelten Softwarelösungen Cingo und Symphoria erzeugen in Fahrzeugen und mit mobilen Endgeräten 3D-Surround-Sound (v.l.n.r.).

Joseph-von-Fraunhofer-Preis 2015

Surround-Sound Cingo und Symphoria

Der Genuss von Musik ist bekanntermaßen stark von der Akustik der Räumlichkeiten und den technischen Eigenschaften der verwendeten Geräte abhängig. Ein optimaler Musikkonsum wird aber heute praktisch überall – und damit unter ganz unterschiedlichen Rahmenbedingungen – gewünscht. Dazu gehören etwa die Verwendung von Smartphones und Tablets unterwegs, mit oder ohne Kopfhörer, aber auch die Musikanlage im Auto.

Oliver Hellmuth, Jan Plogsties und Harald Popp vom Fraunhofer-Institut für Integrierte Schaltungen IIS nahmen die technische Herausforderung an, hierfür passende Audiosysteme zu entwickeln. Basierend auf der großen Erfahrung des Instituts im Bereich der Audiocodierverfahren schufen sie spezielle Algorithmen, mit denen die Schwächen der jeweiligen Wiedergabebedingungen ausgeglichen werden können. Das System Cingo optimiert dabei Audioinhalte für die Wiedergabe auf mobilen Endgeräten, während Symphoria den Klang in Fahrzeugen veredelt.