© Jakub Nepraš

Kunst und Wissenschaft im Dialog

Ausstellung im Fraunhofer-Haus München
#

Jakub Nepraš – LANDSCAPE


Die Reihe »Kunst & Wissenschaft im Dialog« steht diesmal unter dem Motto des Wissenschaftsjahres 2015. Die raumgreifenden multimedialen Arbeiten des vielfach ausgezeichneten Prager Ausnahmekünstlers Jakub Nepraš thematisieren die Stadt der Zukunft eindrucksvoll. Seine technisch aufwendigen Installationen portraitieren unsere zunehmende komplexere Gesellschaft und verleihen dem rasanten Wandel in Kommunikation, Technologie und Lebensalltag ausdrucksstark neue Formen. Nepraš' Kunstwerke erschaffen dabei ganz eigene Universen und laden die Betrachter ein, seine Vorstellung der urbanen Zukunft zu teilen oder sich zu eigenen Visionen inspirieren zu lassen.

Wie sieht die Stadt, wie sieht die Welt aus, in der wir morgen leben wollen?

Diese Fragen stellen sich der Künstler Jakub Nepraš und die Fraunhofer-Gesellschaft gleichermaßen. Im Rahmen der Reihe »Kunst und Wissenschaft im Dialog« finden die Blickwinkel und Handlungsansätze zusammen.

Kunst und Wissenschaft im Dialog, 28. September 2015#

Ausstellungseröffnung
Fraunhofer-Haus Foyer, Hansastraße 27c, München
28. September 2015, 18.00 Uhr

Ausstellung Montag bis Freitag 9 – 18 Uhr
bis 27. November 2015

Im Dialog | Vertreter aus Kunst, Kultur und Wissenschaft

Dr. Gabriele Neugebauer | Schirmherrin
Prof. Dr. Reimund Neugebauer | Präsident der Fraunhofer-Gesellschaft
Dr. Elisabeth Hartung | Kulturwissenschaftlerin | Kulturmanagerin
Prof. Dr. Klaus Peter Sedlbauer | Leiter des Fraunhofer-Instituts für Bauphysik | Lehrstuhl für Bauphysik der TUM

Moderation: Tobias Ranzinger | Bayerisches Fernsehen

 

 

Kunst und Wissenschaft – Unsere Motivation#

»Die Wissenschaft ist der Verstand der Welt – die Kunst ihre Seele«
Maxim Gorki

Für die angewandte Forschung ist eine intensive Kommunikation unabdingbar. Unsere Arbeit wird von Wirtschaft, Politik und Öffentlichkeit mitgetragen und die Ergebnisse sollen für alle Nutzen bringen.

Das ist der Grund warum wir das  Münchner Fraunhofer-Haus als einen Ort der Begegnung konzipiert haben.  Der Austausch zwischen den Mitarbeitenden soll genauso gefördert werden, wie der zwischen Fraunhofer und der Öffentlichkeit.

Dafür steht die Reihe Kunst und Wissenschaft. Eine Veranstaltungsreihe, die den Dialog  zwischen Kreativität und Wissenschaft ermöglicht und seit mehr als zehn Jahren seinen Platz im Münchner Fraunhofer-Haus hat.

Die intensive und kreative Auseinandersetzung mit einer Idee, einer Fragestellung oder einem übergeordneten Thema führt oft zu neuen Sichtweisen und faszinierenden Ergebnissen. Eine Erfahrung, die Forscher und Künstler in ihrem Schaffen eint.