Podcast

Wenn Drohnen drohen…

Christian Rollwage | Fraunhofer-Institut für Digitale Medientechnologien IDMT | 30.4.2021

Christian Rollwage
© Fraunhofer
Christian Rollwage ist Gruppenleiter Audiosignalverbesserung am Institutsteil Hör, Sprach und Audiotechnologie des Fraunhofer IDMT in Oldenburg.

»Die Akustik hilft uns dabei, die Drohne genauer zu lokalisieren und das Gefahrenpotenzial besser einzuschätzen.«

Durch die hohe Verfügbarkeit von Drohen und anderen Fluggeräten für den Privatgebrauch entstehen Bedrohungsszenarien für sensible Gebiete wie Flughäfen oder Großveranstaltungen mit vielen Menschen. Um angemessen reagieren zu können, braucht es Hilfsmittel zur Erkennung und Lokalisation potenzieller Gefahrenquellen. Christian Rollwage, Leiter der Gruppe Audiosignalverarbeitung beim Fraunhofer IDMT in Oldenburg, forscht an Lösungen zur besseren Signalverarbeitung und -verbesserung von Sprach- und Audiosignalen. Mit diesen Kompetenzen ist sein Team an unterschiedlichen Projekten zum Schutz von sensiblen Bereichen vor Bedrohung durch Flugobjekte beteiligt. Dabei kommen nicht nur leistungsstarke Mikrofone und Technologien für die Audiosignalverarbeitung zum Einsatz, sondern auch Verfahren des Maschinellen Lernens. Dadurch sind audiologische Daten selbst bei anspruchsvollen Umwelteinflüssen, wie etwa bei starkem Umgebungslärm, für akustische Sensoren nutzbar.

Podcast mit Christian Rollwage | Fraunhofer-Institut für Digitale Medientechnologien IDMT