Podcasts 2021: Forschung erleben – Zukunft hören

Fraunhofer-Podcasts 2021

Expertinnen und Experten berichten über ihre Arbeit.

 

detektor.fm
Forschungsquartett

Der Online-Radiosender detektor.fm
präsentiert im Forschungsquartett
spannende Wissenschafts-Podcasts
in Kooperation mit Fraunhofer.

 

Cosmin Delea | Fraunhofer-Center für Maritime Logistik und Dienstleistungen CML / 24.9.2021

SeaClear – Cosmin Delea, Fraunhofer CML

»Im Projekt SeaClear forschen wir daran, das Suchen, Erkennen und Sammeln von Meeresmüll vollständig zu automatisieren.«

 

Prof. Dr.-Ing. Holger Seidlitz | Leiter des Forschungsbereichs »Po lymermaterialien und Composite PYCO« / 17.9.2021

Wasserstoffkraftwerk

»Unsere Vision ist es, Privathaushalten die Möglichkeit zu geben, eigenen grünen Wasserstoff zu erzeugen.«

 

Prof. Dr. Gunnar Grün | Stellvertretender Leiter am Fraunhofer-Institut für Bauphysik IBP / 14.9.2021

Luftfilter

»Die Raumluftfilter funktionieren im Prinzip ähnlich wie ein Staubsauger. Im Inneren sind Vliese integriert, an denen die Aerosole aus der angesaugten Luft hängenbleiben.«

 

Dr. Philip Känel | Fraunhofer-Institut für Molekularbiologie und Angewandte Oekologie IME / 10.9.2021

Altersforschung

»Auch in der Diagnostik und Therapie von altersbedingten Krankheiten gibt es in der Altersforschung zahlreiche Fortschritte. Da erhoffen wir uns sehr viel für die Zukunft.«

 

Prof. Dr. Uwe Clausen | Leiter am Fraunhofer-Institut für Materialfluss und Logistik IML und Vorsitzender der Fraunhofer-Allianz Verkehr. / 7.9.2021

Mobilität der Zukunft

»Neben den großen Trends geht es um ein neues Organisieren von Mobilität und um bessere Vernetzung. Es wird nicht nur eine Lösung für die Fortbewegung der Zukunft geben, sondern eine viel größere Flexibilität.«

 

Dr. Dominik Kaltenbacher | CEO der Fraunhofer-Ausgründung Vibrosonic / 3.9.2021

Kontaktlinse fürs Ohr

»Durch die direkte mechanische Ankopplung erzeugen wir den Klang dort, wo das natürliche Hören stattfindet – direkt auf dem Trommelfell. Dadurch können wir eine bessere Klangqualität garantieren und sehr gutes Hören ermöglichen.«

 

Dr. Patrick Dieckhoff | Generalsekretär Wissenschaftspolitik der Fraunhofer-Gesellschaft und Leiter der Geschäftsstelle des Hightech-Forums. / 27.8.2021

Wissenschaftspolitik

»Wir haben eine sehr gute Zeit für die Forschung erlebt und wir brauchen jetzt eine Ära der Umsetzung. Es geht darum die Zukunft selbstbestimmt und lebenswert zu gestalten.«

 

Markus Rauhut | Fraunhofer-Institut für Techno- und Wirtschaftsmathematik ITWM / 20.8.2021

Schnellere Rettung im Katastrophenfall

»Unsere Software funktioniert mit Hilfe von Drohnenbildern. EDDA zeigt uns an, welche Gebäude zerstört sind und wie die Infrastruktur ist – ohne Internet, ohne Cloud, sodass es vor Ort schnell benutzt werden kann.«

 

Prof. Dr.-Ing. Hubert Karl Lakner | Fraunhofer-Institut für Photonische Mikrosysteme IPMS / 17.8.2021

Chip-Krise: Warum Halbleiter plötzlich knapp sind

»Ich denke, dass uns der Chipmangel trotz aller Gegenmaßnahmen noch zwei bis drei Jahre beschäftigen wird.«

 

Thomas Doppelberger | Fraunhofer Venture / 13.8.2021

Gründerzeit

»Es ist gerade eine günstige Situation, um zu gründen. Die Rahmenbedingungen sind gut. Und gerade durch das Thema Digitalisierung gibt es viel Potenzial für neue Geschäftsmodelle.«

 

Ines Hölscher und Dr. Mike Weber | Fraunhofer FOKUS / 6.8.2021

Deutschland 2021: Der Atlas der Digitalisierung

»Die digitalen Lebensverhältnisse gleichen sich in Ost und West immer mehr an.«

 

Prof. Alexander Stolz | Fraunhofer EMI / 3.8.2021

Resilienter Bau

»Wir müssen auch in Deutschland risikobewusster werden.«

 

Sven Möller | Fraunhofer IOSB, Institutsteil für angewandte Systemtechnik / 30.7.2021

Energiewende managen – Redispatch 2.0

»Die Einspeisung erneuerbarer Energie muss geplant, gesteuert und gemanagt werden, um Engpässe zu vermeiden. Eine große Herausforderung, mit der wir uns beschäftigen und für die wir Lösungen anbieten.«

 

Dr.-Ing. Susanne Bieker und Dr.-Ing. Jutta Niederste-Hollenberg | Fraunhofer ISI / 23.7.2021

Urbaner
Wasserkreislauf

»Die Stadt der Zukunft ist ein Weg mit Fokus auf den Menschen. Wir finden komplementäre Lösungen, die vor Ort für einen naturnahen Wasserkeislauf sorgen und gleichzeitig ein besseres Stadtklima schaffen.«

 

Prof. Dr. Martin Steinebach | Fraunhofer SIT / 16.7.2021

Deepfakes

»Es gibt sehr eindrucksvolle Beispiele dafür, wie man ein Gesicht fernsteuern kann.«

 

Ulrich Nütten | Fraunhofer IAIS / 2.7.2021

Zielgruppengerechte Bandenwerbung

»Wir sind die Einzigen, die Chromakey-Technik einsetzen und gewährleisten dadurch überragende Bildqualität. Außerdem sind wir völlig unabhängig von allen Kameraeinstellungen oder vom Wetter. Wir haben also einen großen qualitativen Vorteil gegenüber Konkurrenten.«

 

Prof. Dr. Alexander Böker | Fraunhofer IAP und Dr. Markus Wolperdinger | Fraunhofer IGB / 1.7.2021

Forschungsquartett | detektor.fm

Den Wandel gestalten

Null-Grad-Ziel, Klimaabkommen, European Green Deal: CO2-Neutralität und nachhaltiges Wirtschaften sind alternativlos. Die Bioökonomie erforscht, mit welchen neuen Verfahren, Techniken und Materialien diese Ziele erreicht werden können.

 

Dr. Jan Rennies-Hochmuth | Fraunhofer IDMT / 25.6.2021

KI im Ohr

»Alles, worauf sich der Mensch mit dem Ohr konzentrieren kann, kann man auch einer Maschine beibringen.«

 

Dr. Heinz Rüdel | Fraunhofer IME / 18.6.2021

Umweltgiften auf der Spur

»Die Maßnahmen zur Regulierung umweltschädlicher Stoffe müssen schneller passieren und die Ersatzstoffe müssen strenger reguliert werden.«

 

PD Dr. Stephan Fricke | Fraunhofer IZI / 17.6.2021

Forschungsquartett | detektor.fm

Mit lebenden Medikamenten gegen Krebs

Lebende Medikamente. Damit sind keine Nanobots oder körperfremde Organismen gemeint, sondern unser Immunsystem selbst. Die Immunonkologie bezieht es in die Bekämpfung von Krebszellen mit ein und das mit teils vielversprechenden Ergebnissen. Was es mit Car-T-Zellen auf sich hat und warum diese Gamechanger in der Krebsbekämpfung sein könnten, darum geht es in dieser Folge vom Forschungsquartett.

 

Dr. Wenke Weinreich | Fraunhofer IPMS / 11.6.2021

Halbleiterfertigung für Next Generation
Computing

»Nicht nur Rechenleistung, sondern auch Energieeffizienz ist bei den Chips für Next Generation Computing ein großes Thema.«

 

Katharina Dienes | Fraunhofer IAO / 4.6.2021

Arbeitswelt der Zukunft

»Man muss in Zukunft Umgebungen und Organisation schaffen, die sich gut anpassen und wandeln können. Das gilt für die Arbeitswelt der Zukunft ebenso wie für die Stadt der Zukunft.«

 

Dr. Maximilian Poretschkin | Fraunhofer IAIS
Filiz Elmas | DIN e. V.
/ 28.5.2021

KI-Zertifizierung made in Germany

»Ein KI-Zertifizierungsprogramm kann maßgeblich dazu beitragen, eine vertrauenswürdige Marke 'KI made in Germany' zu etablieren und damit die internationale Wettbewerbsfähigkeit Deutschlands im Bereich KI stärken.«

 

Florian Elsen | Fraunhofer-Institut für Lasertechnik ILT / 7.5.2021

Quanteninternet

»Durch die Verknüpfung der Quantencomputer wird es im Quanteninternet Anwendungsmöglichkeiten geben, die man sich heute noch gar nicht vorstellen kann.«

 

Christian Rollwage | Fraunhofer-Institut für Digitale Medientechnologien IDMT / 30.4.2021

Wenn Drohnen
drohen…

»Die Akustik hilft uns dabei, die Drohne genauer zu lokalisieren und das Gefahrenpotenzial besser einzuschätzen.«

 

Dr. Florian Roth | Fraunhofer-Institut für System- und Innovationsforschung ISI / 23.4.2021

Resilienz in der
Praxis

»Resilienz ist nicht nur die Fähigkeit, robust und flexibel zu reagieren. Entscheidend sind Grundkompetenzen wie Innovations-, Antizipations- und Lernfähigkeit.«

 

Prof. Manfred Hauswirth | Fraunhofer-Institut für Offene Kommunikationssysteme FOKUS | Sprecher des Fraunhofer-Kompetenznetzwerks Quantencomputing / 16.4.2021

Quantencomputing

»Uns geht es darum, mit dieser Plattform* unsere Kunden zu befähigen, neue Geschäftsmodelle zu etablieren und mit Quantencomputing neue Märkte zu erschließen.«

 

*Fraunhofer-Kompetenznetzwerk Quantencomputing

 

 

Dr. Simon Fichtner
Dr.-Ing. Annelie Schiller
Dr. Christian Kalupka

Hugo-Geiger-Preisträger 2020

Der Preis wird jährlich an drei jungen Forschende vergeben und würdigt hervorragende, anwendungsorientierte Promotionsarbeiten, die in enger Kooperation mit einem Fraunhofer-Institut angefertigt wurden. Die diesjährige Preisverleihung fand im Rahmen des Symposiums »Netzwert«  am 23. März 2021 in München statt.

 

Dr. Sabine Amberg-Schwab | Fraunhofer-Institut für Silicatforschung ISC / 19.3.2021

Ausgezeichnet verpackt − keine Chance für Plastikmüll

»Es muss weltweit ein Umdenken passieren, denn Plastikmüll ist ein globales Problem.«

 

Prof. Dr. Albert Heuberger | Fraunhofer-Institut für Integrierte Schaltungen IIS / 18.3.2021

Forschungsquartett | detektor.fm

Mit Wasserstoff in die nachhaltige Energiewirtschaft

»Letztlich geht es darum, dass wir langfristig eine Kreislaufwirtschaft brauchen. Darum, dass wir eben nicht die Rohstoffe aus der Erde holen, sondern dass wir sie im Kreislauf führen.«

 

 

Martin Plutz | oculavis GmbH / 12.3.2021

Spin-off oculavis GmbH

»Schon früh war mir klar, dass es mein Weg sein könnte, ein eigenes Unternehmen zu gründen. Dafür war Fraunhofer der perfekte Inkubator, um die Idee zu finden, mit der ich das realisieren konnte.«

 

Jana Köberlein und Stefan Roth | Fraunhofer-Institut für Gießerei-, Composite- und Verarbeitungstechnik IGCV / 5.3.2021

Energieflexible
Fabrik

»Im SynErgie-Projekt haben wir mit der energieflexiblen Fabrik einen Lösungsbaustein, der die Integration von erneuerbaren Energien unterstützen kann. SynErgie ist ein Wegbereiter für die Industrie, die mit neuen Digitalisierungslösungen befähigt wird, nachhaltig und wirtschaftlich zu agieren.«

 

 

Dr. Silvio Bonaccio | ETH Zürich / 26.2.2021

Technologietransfer

»Wir müssen die Technologien, die an der Hochschule entstehen, der Gesellschaft zugänglich machen.«

 

Prof. Dr. Albert Heuberger | Fraunhofer-Institut für Integrierte Schaltungen IIS / 25.2.2021

Forschungsquartett | detektor.fm

Die Computer der Zukunft

»Es geht darum, dass wir Rechnern und Maschinen eine vertrauenswürdige Identität geben. Und dass diese dann wirklich auch über die gesamte Kette von technischen Lösungen dieser Computer durchgereicht und konsequent sichergestellt wird.«

 

 

Prof. Dr. Claudia Eckert | Fraunhofer-Institut für Angewandte und Integrierte Sicherheit AISEC / 22.2.2021

Technologische Souveränität

»Wir sind derzeit viel zu stark abhängig von Produkten, die wir nicht beherrschen.«

 

Christian Zacherl | Fraunhofer-Institut für Verfahrenstechnik und Verpackung IVV / 12.2.2021

Fleischloser Genuss

»Um den Verbraucher zu überzeugen, muss es einfach schmecken.«

 

 

Christian Stein / 9.2.2021

Spin-off Threedy GmbH

»Für uns war es wichtig, den Rückhalt und das Commitment des Instituts zu haben. Das war immer wieder notwendig, damit Prozesse nicht ins Stocken kommen.«

 

Prof. Dr. Gunnar Grün | Fraunhofer-Institut für Bauphysik IBP / 5.2.2021

Aerosole in Räumen: Hygienekonzepte verringern
Viren in der Luft

»Wir haben sehr viele akute Fragen zu lösen. Dabei arbeiten wir interdisziplinär und haben einen fruchtbaren Austausch. Das ist sehr arbeitsintensiv, aber darauf kann man auch in Zukunft bauen.«

 

Prof. Dr. Boris Otto | Fraunhofer-Institut für Software- und Systemtechnik ISST / 22.1.2021

Gaia-X – Eine Dateninfrastruktur für Europa

»Die deutsche Industrie verfügt über einen Schatz an Daten aus Fertigung, Produkten und Nutzung von Diensten und wir müssen sie für uns nutzbar machen und die Wertschöpfung muss bei den Unternehmen bleiben.«

 

Dr. Dominik Lausch | Denkweit GmbH / 8.1.2021

Spin-off DENKweit

»Die unbürokratische Hilfe der Fraunhofer-Gesellschaft mit Geldern für die ersten Schritte der Produktentwicklung, die Freiheiten, die wir hatten sowie die kritische Reflektion war sehr gut und wichtig für uns.«

 

Sven Leuchs | Fraunhofer-Institut für Hochfrequenzphysik und Radartechnik FHR / 4.1.2021

Fremdkörper in Lebensmitteln aufspüren

»SAMMI lässt sich überall dort einsetzen, wo es darum geht, Gegenstände und Proben zu durchleuchten, bei denen man mit optischen Systemen nicht die Möglichkeit hat, das Innere eines Objektes aufzulösen.«

Fraunhofer-Podcasts 2020

Contact Press / Media

Janis Eitner

Direktor Kommunikation

Fraunhofer-Gesellschaft
Hansastraße 27c
80686 München

Telefon +49 89 1205-1350

Fax +49 89 1205-771350