Prof. Andreas Herrmann

© Universität St. Gallen (HSG)

Mittelfristig weniger Verkehr in den Städten und deutlich weniger Unfälle -  Prof. Dr. Andreas Herrmann macht in Büchern, Fachpublikationen sowie in Beiträgen und Interviews für große Tageszeitungen immer wieder deutlich, dass er autonome und automatisierte Fahrzeuge für sicherer, zuverlässiger und wirtschaftlicher hält als diejenigen, bei denen ein menschlicher Fahrer die Kontrolle hat. Aber schon teilautonome Technologien und Fahrerassistenzsysteme wie Toter-Winkel-Überwachung, Spurverlasswarnung oder eine Kollisonswarnung sorgen seiner Ansicht nach für ein Plus an Sicherheit. Dennoch - es geht Herrmann nicht nur um neue Technologien, sondern darum, Mobilität als Ganzes neu zu denken.

Prof. Herrmann ist Direktor am Institut für Customer Insight an der Hochschule St. Gallen, er ist Visiting Professor am Institut for Product Design, University of Michigan, Ann Arbor und am Automotive Research Center, Tongji University in Shanghai. Der Bad Säckinger arbeitet in Projekten mit Fahrzeugherstellern wie Audi, BMW, Mercedes, Porsche oder Volkswagen sowie vielen weiteren Unternehmen wie SAP, Swisscom, RWE oder McKinsey. Mit dem Buch »Die autonome Revolution: Wie selbstfahrende Autos unsere Welt erobern« (zusammen mit Walter Brenner) hat er ein Grundlagenwerk für das Thema »Autonomes Fahren« vorgelegt.

Die akademische Karriere von Prof. Herrmann begann 1988 mit einem Diplom in Betriebswirtschaft an der WHU Koblenz, wo er 1991 auch promovierte. 1996 folgte die Habilitation in Betriebswirtschaft an der Universität Mannheim, nachdem er dort zuvor als Assistenzprofessor wirkte. Von 1997 bis 2002 war er Professor für Betriebswirtschaft an der Universität Mainz und von 2002 bis 2004 Direktor des Instituts für Medien- und Kommunikationsmanagement an der Universität St. Gallen. Von 2004 bis 2009 leitete er dort als Direktor das Zentrum für Business Metrics und Marketing. Seit 2006 verantwortet er das Audi Lab for Market Research, eine von Audi finanzierte Forschungseinheit an der Schweizer Hochschule mit 10 Mitarbeitenden. Seit 2009 ist er Direktor des Instituts für Customer Insight und seit 2013 ist er Direktor der Global School of Empirical Research Methods an der Universität St. Gallen. In den Jahren 1991 bis 1993 war er im Marketing-Controlling bei Audi in Ingolstadt und seit 2016 sitzt er im Verwaltungsrat von »The Transformation Group«.

Im Jahr 2009 belegte Herrmann im Handelsblatt-Ranking aller Professoren/innen für Betriebswirtschaft Platz 8. In diesem Ranking wurden insgesamt 2000 Hochschullehrerinnen und Hochschullehrer bewertet.

 

 

Connecting Alumni

Fragen zu Connecting Alumni beantworten Ihnen gerne:  

Barbara Pörschmann

Contact Press / Media

Barbara Pörschmann

Referentin Alumni - Marketing und Veranstaltung

Zentrale der Fraunhofer-Gesellschaft
Hansastraße 27c
80686 München

Telefon +49 89 1205-2157

Michael Vogel

Contact Press / Media

Michael Vogel

Personalmarketing

Zentrale der Fraunhofer-Gesellschaft
Hansastraße 27c
80686 München

Telefon +49 89 1205-2150

Fax +49 89 1205-772100