5. Fraunhofer-Alumni-Summit »Zukunft der Logistik« - Sprecherinnen und Sprecher

Angela Titzrath

CEO Hamburger Hafen und Logistik AG

Angela Titzrath, CEO HHLA
© HHLA

Angela Titzrath hat als CEO der Hamburger Hafen und Logistik AG viel bewegt und trägt daher den Titel “Logistics Leader of the Year 2019”. Mit neuen, mutigen Ideen und neuen Geschäftsfeldern sorgt die studierte Wirtschaftswissenschaftlerin für eine nachhaltige Entwicklung der Hamburger Hafen und Logistik AG (HHLA). Sie ist seit 2016 bei der HHLA und seit 2017 CEO dieses wichtigen deutschen Terminals.

 

Die in Essen geborene Managerin studiert Wirtschaftswissenschaften und romanische Philologie an der Ruhr-Universität Bochum. Sie startet ihre berufliche Karriere 1991 als Leiterin Operatives und Strategisches Controlling bei Mercedes-Benz in Rom. Bis 2012 bekleidet sie verschiedene hochrangige Managementfunktionen bei Daimler. Sie verantwortete als Vorstand Vertrieb den Geschäftsbereich Busse, war Geschäftsführerin von Mercedes-Benz Credit of Canada und verantwortete als Mitglied der nordamerikanischen Geschäftsführung die Daimler-Benz AG InterServices. Von 2002 bis 2005 war sie kaufmännische Leiterin des Mercedes-Benz-Werks in Vitoria, Spanien.

Vor ihrem Wechsel zur HHLA war Angela Titzrath im Vorstand der Deutschen Post (DHL) und anschließend als Aufsichtsrätin für verschiedene Unternehmen und Organisationen aktiv. Angela Titzrath spricht fünf Fremdsprachen.

 

Dr. Stefan Peters

Vorstand Rhenus SE & Co. KG

© Rhenus SE & Co. KG

Herr Dr. Stephan Peters, Jahrgang 68 ist seit mehr als 20 Jahren in führender Postion bei der Rhenus. Seit 2009 wirkt er im Vorstand des intnernational agierenden Logistikunternehmens. Er engagiert sich gemeinsam mit dem Fraunhofer-Institut für Materiafluss und Logistik IML für das Vorhaben »Silicon Economy«.

Die Rhenus Gruppe ist einer der führenden, weltweit operierenden Logistikdienstleister mit einem Jahresumsatz von 5,5 Milliarden Euro. 33.000 Beschäftigte von Rhenus sind an 750 Standorten vertreten. Rhenus und das Fraunhofer IML betreiben bereits seit einigen Jahren ein gemeinsames Enterprise Lab.

 

Eric Malitzke

CEO DPD Germany

Eric Malitzke, CEO DPD Germany
© DPD Germany

Eric Malitzke ist seit 2019 CEO von DPD Deutschland. Er ist seit über 15 Jahren in der Logistik-Brache in leitenden Funktionen tätig. Vor seinem Engagement für DPD war er für vier Jahre CEO von Fiege Schweiz. Zuvor war er Managing Director der Leipzig/Halle Flughafen GmbH, Head des DHL Hub Leipzig und auch Director Operations Amazon. Als gebürtiger Frankfurter startete er seine berufliche Karriere bei der Fraport AG. Ziel des Betriebswirtes ist, »Innovation und Nachhaltigkeit gemeinsam zu denken«. Gerade im Krisenjahr 2020 habe sich gezeigt, wie wichtig die gesellschaftliche Rolle von Logistikunternehmen sei, erklärte Malitzke in einem Interview.  

Prof. Dr. rer. publ. ass. iur. Alexander Kurz

Vorstand Personal, Recht und Verwertung der Fraunhofer-Gesellschaft

Prof. Alexander Kurz
© Fraunhofer | Markus Jürgens

 

Prof. Dr. rer. publ. ass. iur. Alexander Kurz ist seit 2011 Vorstand der Fraunhofer-Gesellschaft für Personal, Recht und Verwertung. Seit 2014 ist er zudem Honorarprofessor an der Deutschen Universität für Verwaltungswissenschaften Speyer. Zuletzt war er am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) Mitglied des Präsidiums sowie Vizepräsident für das Ressort Wirtschaft und Finanzen. Er durchlief außerdem Stationen an der Universität Karlsruhe (Personal und Recht), am Forschungszentrum Karlsruhe GmbH und leitete von 2005 bis 2007 als Kaufmännisch-administrativer Geschäftsführer die Gesellschaft für Schwerionenforschung mbH. In den Jahren 2000 bis 2005 war er Leiter Industrial Services Management am Forschungszentrum CERN. Darüber hinaus ist er unter anderem stellvertretender Vorsitzender des Vorstands des Zentrums für Wissenschaftsmanagement e.V. und er ist Mitglied im Stiftungsrat der ADAC-Stiftung, im Beirat der Evangelischen Akademie Tutzing und er ist Mitglied im Hochschulrat der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster (WWU).

 

 

Prof. Dr. Dr. h. c. Michael ten Hompel

Inhaber des Lehrstuhls für Förder- und Lagerwesen an der Technischen Universität Dortmund sowie geschäftsführender Institutsleiter am Fraunhofer-Institut für Materialfluss und Logistik IML

geschäftsführender Institutsleiter Fraunhofer IML
© Fraunhofer IML

Prof. ten Hompel studierte Elektrotechnik an der RWTH Aachen und promovierte an der Universität Witten/Herdecke. Er setzt sich vor allem mit den Bereichen Planung von Identtechnik und in der Entwicklung von Materialflusssystemen, Logistiksystemen, Logistiksoftware sowie Warehouse Management auseinander. ten Hompel gilt als einer der Väter des »Internet der Dinge«. Die Entwicklung der »Shuttle-Technologie« und der »Zellularen Intralogistik« beeinflusste er maßgeblich.

Parallel zu seiner wissenschaftlichen Tätigkeit engagiert sich Prof. ten Hompel auch als Unternehmer und gründete 1988 die GamBit GmbH (heute Vanderlande Logistics Software). Er führte das auf die Entwicklung und Realisierung von Warehouse-Management-Systemen spezialisierte Unternehmen, bis 2000 als geschäftsführender Gesellschafter.

Er ist unter anderem Mitglied bei acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften, Mitglied des Hauptvorstandes im BITKOM, Boardmember bei ALICE – the European Technology Platform (ETP) for Logistics der EU und neben vielen anderen Engagements Mitglied des Vorstandes der IDS International Data Spaces Association e.V.

Prof. Dr. Uwe Clausen

Institutsleiter am Institut für Transportlogistik der Universität Dortmund und Institutsleiter am Fraunhofer-Institut für Materialfluss und Logistik IML

© Fraunhofer IML

Prof. Clausen war von Juli 2002 bis Juli 2005 Dekan der Fakultät Maschinenbau der Universität Dortmund und von Juli 2005 bis August 2008 Prodekan der Fakultät Maschinenbau. Er studierte Informatik an der TH Karlsruhe und promovierte an der Universität Dortmund.

Im Anschluss an seine wissenschaftliche Tätigkeit als Abteilungsleiter Verkehrslogistik am Fraunhofer IML arbeitete er als Projektleiter Logistik für die Deutsche Post AG und später als Geschäftsführer der IPP Paketbeförderung GmbH in Österreich. Seine nächste Station führte Ihn nach Bad Hersfeld zu Amazon.de. Dort war er zuletzt European Operations Director. Anfang 2001 kehrte er ans Fraunhofer IML zurück.

 

Ihre Ansprechpersonen:

Michael Vogel

Contact Press / Media

Michael Vogel

Personalmarketing

Zentrale der Fraunhofer-Gesellschaft
Hansastraße 27c
80686 München

Telefon +49 89 1205-2150

Fax +49 89 1205-772100

Barbara Pörschmann

Contact Press / Media

Barbara Pörschmann

Referentin Alumni - Marketing und Veranstaltung

Zentrale der Fraunhofer-Gesellschaft
Hansastraße 27c
80686 München

Telefon +49 89 1205-2157

Freya von Moltke

Contact Press / Media

Freya von Moltke

Referentin Alumni-Veranstaltungen

Zentrale der Fraunhofer-Gesellschaft
Hansastraße 27c
80686 München

Telefon +49 89 1205-2044