Fraunhofer-Gesellschaft

27.9.2022

Neue Fraunhofer Innovation Platform für Wasserstoff in Südkorea

14.9.2022

Team des Fraunhofer ISE nominiert für den
Deutschen Zukunftspreis 2022

Fraunhofer IDMT, Ilmenau / 14.9.2022

Trauer um Kuratoriumsvorsitzende Frau Professor Dagmar Schipanski

13.9.2022

Startschuss für das Wasserstoffzeitalter in der Lastenmobilität

 

THE QUANTUM BREAKTHROUGH

"FUTURAS IN RES" conference: The Quantum Breakthrough | September 28–29, 2022 | Hilton Berlin

 

Fachmesse für die Kunststoff- und
Kautschukbranche

Fraunhofer auf der
Messe K

19. bis 26. Oktober 2022 in
Düsseldorf

 

Thomas Speidel, Geschäftsführer von ADS-TEC Energy und Stefan Reichert, Gruppenleiter am Fraunhofer ISE / 23.9.2022

Podcast

Elektroautos in Minuten laden, ohne das Stromnetz auszubauen

 

 

Fraunhofer-Magazin
2/2022

Titelthema: Schutz und Sicherheit

Neue Zeiten, neue Herausforderungen, neue Lösungen

Fraunhofer-Gesellschaft zur Förderung der angewandten Forschung e.V.

 

Fraunhofer-Zentrale

Hansastraße 27c
80686 München
Telefon +49 89 1205-0
Fax +49 89 1205-7513 

Aktuelle Presseinformationen

22.9.2022

Eröffnung des Fraunhofer ITMP und Verleihung der Fraunhofer-Medaille an Ministerpräsident a. D. Volker Bouffier

Am 21. September 2022 wurde in Frankfurt am Main das Fraunhofer-Institut für Translationale Medizin und Pharmakologie ITMP offiziell eröffnet. Das Institut wurde bereits zu Beginn des letzten Jahres in ein eigenständiges Fraunhofer-Institut überführt. Seitdem hat sich das Fraunhofer ITMP mit seiner Fokussierung auf die Erforschung und Entwicklung innovativer Wege zur Früherkennung, Diagnose und Therapie von Immunerkrankungen zu einem wichtigen Bestandteil und Leitinstitut der Fraunhofer-Gesundheitsforschung entwickelt. Darüber hinaus wurde Volker Bouffier für seinen langjährigen und entschlossenen Einsatz für Wissenschaft, Forschung und Innovation mit der Fraunhofer-Medaille geehrt. Eröffnung und Verleihung fanden am Universitätsklinikum Frankfurt statt.
Read more

13.9.2022

Startschuss für das Wasserstoffzeitalter in der Lastenmobilität

Bundesverkehrsminister Dr. Volker Wissing übergab heute in Berlin den Fördermittelbescheid über rund 80 Mio. Euro für »H2GO – Nationaler Aktionsplan Brennstoffzellen-Produktion«. H2GO bündelt die Aktivitäten von 19 Fraunhofer-Instituten mit dem Ziel einer signifikanten CO2-Reduzierung in der Lastenmobilität. Im Fokus stehen dabei Entwicklung und Rollout von industriellen Technologien zur wirtschaftlichen Produktion von Brennstoffzellen, vorrangig für den straßengebundenen Schwerlastverkehr. Die Gesamtkoordination des Forschungsverbundes mit den insgesamt fünf Teilverbünden liegt beim Fraunhofer-Institut für Werkzeugmaschinen und Umformtechnik IWU.
Read more

1.9.2022

Algorithmen für die Herstellung von mRNA-basierten Pharmazeutika

2019 war BioNTech kaum jemandem ein Begriff, heute ist das Mainzer Pharmaunternehmen durch die Entwicklung und Produktion von Comirnaty©, einem Impfstoff gegen COVID-19, weltbekannt. Ursprüngliches und weiterhin verfolgtes Anliegen der Firma ist die Entwicklung personalisierter mRNA-basierter Therapien gegen Krebs. Für beide Anwendungsfälle hat ein Forscherteam am Fraunhofer-Institut für Techno- und Wirtschaftsmathematik ITWM gemeinsam mit BioNTech zwei Softwareplattformen für die effektive und optimale Planung, Steuerung und Dokumentation der Produktionsprozesse entwickelt. Die Systeme sind bereits im Einsatz und werden kontinuierlich an sich verändernde Situationen adaptiert.
Read more

1.9.2022

Sichere Überfahrt mit Elektrofahrzeug und Co.

Elektroautos boomen – mehr als eine Million sind dieses Jahr schon auf deutschen Straßen unterwegs. Dementsprechend werden immer mehr alternativ betriebene Fahrzeuge auf Fährschiffen transportiert. Doch auf See gibt es besondere Bedingungen wie Wellengang, feuchte salzhaltige Luft, beengte Platzverhältnisse und geschlossene Fahrzeugdecks. Im Zusammenhang mit den speziellen Eigenschaften und Risiken alternativer Antriebe ergeben sich besondere Herausforderungen, auf die Reedereien und Schiffsbesatzungen vorbereitet werden müssen. Im BMBF-Verbundprojekt ALBERO hat ein Forscherteam des Fraunhofer-Instituts für Kommunikation, Informationsverarbeitung und Ergonomie FKIE gemeinsam mit Partnern an einem Informationssystem sowie an Maßnahmen gearbeitet, die einen sicheren Transport und eine sichere Aufladung während der Überfahrt auf See unterstützen. Das Konzept berücksichtigt auch Fahrzeuge, die mit alternativen Kraftstoffen wie Erdgas und Wasserstoff angetrieben werden.
Read more