Fraunhofer online School 2021

Fraunhofer Forschung Kreativ

Hands on – Selber machen erwünscht!

Du bist Schülerin oder Schüler und willst mehr darüber erfahren, an welchen innovativen Lösungen die Fraunhofer-Gesellschaft forscht, um globalen Herausforderungen wie Klimawandel, Rohstoffmangel oder Biodiversitätsverlust entgegenzuwirken und darüber hinaus den sozialen Zusammenhalt und den Lebensstandard zu sichern?

Du besuchst die 9. – 12 Jahrgangsstufe? Dann bewirb dich für die Online-School. Für 15 Euro, die wir als Gebühr erheben, bekommst du:

 

  • einen Workshop
  • ein Kreativprogramm
  • »Fit in den Tag«
  • Fraunhofer Escape Game
  • zwei spannende Expert*innen-Vorträge

 

Damit ihr von den Kursen möglichst viel mitnehmen könnt und eine ganzheitliche Sicht- und Denkweise für unsere Themen bekommt, erwarten wir aktive Mitwirkung über den gesamten Veranstaltungszeitraum. Alle Programmpunkte der Fraunhofer online School führen wir online durch.

In den Workshops erwartet dich neben der Unterstützung durch erfahrene Forscherinnen und Forscher außerdem selbstständiges, praktisches Arbeiten, spannende Experimente, das Bauen wissenschaftlicher Geräte, Austausch mit anderen MINT-Interessierten und die Diskussion über aktuelle Fragestellungen mit Expertinnen und Experten.


Du kannst zwischen vier spannenden Workshops auswählen:

 

  • Mathematik, Spiele und Machine Learning
  • Physikalische Experimente – auf Fraunhofers Spuren
  • Hacking Grundkurs
  • Pilze - Leckere Baumeister im Fablab und Crashkurs 3D-Druck und Lasercutter

Workshop 1: Mathematik, Spiele und Machine Learning

Leitung: Dr. Martin Bracke, KOMMS, TU Kaiserslautern

Wenn ihr Spaß an Mathematik habt und herausfinden wollt, wie Experten bei der Entwicklung intelligenter Modelle und Softwarelösungen vorgehen, dann seid ihr hier richtig: In diesem Workshop wollen wir uns mit den vielfältigen Möglichkeiten der Mathematik in der Anwendung beschäftigen – auf spielerische Art und Weise. Dazu schauen wir uns die folgenden Fragestellungen an:

  • Wie kann ein Computer handgeschriebene Ziffern oder einfache geometrische Figuren erkennen?
  • Kann man ein Modell erstellen, über das ein Computer durch »eigene Erfahrung« beim Spielen eine optimale Strategie für ein Würfelspiel entwickelt

Anhand dieser einfachen Anwendungen wollen wir gemeinsam mit euch die Grundideen wichtiger mathematischer Modelle und Algorithmen und den Bereich Künstliche Intelligenz betrachten und verstehen. Anschließend könnt ihr euch entscheiden, in welchem Bereich ihr gerne eigene Erfahrungen und Entwicklungen machen möchtet. In kleinen Gruppen setzt ihr am zweiten Tag des Workshops mit Unterstützung durch den Workshopleiter Eure kreativen Ideen um und ihr experimentiert gemeinsam. Dabei werden wir natürlich die Rolle der Mathematik untersuchen und Übertragungsmöglichkeiten in andere Anwendungsfelder diskutieren. In diesem Workshop könnt ihr auf spielerische Weise eure mathematischen Fähigkeiten erweitern und vertiefen. Programmierkenntnisse sind keine Voraussetzung, allerdings auch nicht hinderlich.

Workshop 2: Hacking Grundkurs

Leitung: Stephan Huber und Dr. Siegfried Rasthofer

Wie schwierig ist es, ein Passwort zu knacken? Wie kann man einen PC fernsteuern und sich damit zum Beispiel Zahlungen ersparen? In diesem Workshop geht es um die Sicherheit von Smartphones (Android Geräte) und PCs. Im Smartphone-Teil des Kurses lernt ihr den grundlegenden Aufbau des Systems und die Struktur von Android Anwendungen kennen. Anschließend sucht ihr Schwachstellen, die Ziele möglicher Angriffe und Hacks sein können. Im PC-Teil spürt ihr verwundbare reale PCs im Internet auf und erfahrt in praktischen Übungen, wie leichtsinnig manche PC-Benutzer mit Daten umgehen. Außerdem entwickelt ihr einen programmierbaren USB-Stick, über den sich Passwörter von PCs stehlen oder PCs fernsteuern lassen. Idealerweise bringt Ihr Grundkenntnisse im Programmieren mit (Java oder Arduino), das ist aber nicht zwingend erforderlich. Dieser Kurs wird euch begeistern, wenn ihr fiese Cyber-Angreifer (sogenannte Blackhats) mir ihren eigenen Techniken schlagen wollt. Diese Aufgabe ist heute fester Bestandteil von Sicherheitstests, die Schwachstellen in Software, Netzwerken oder anderen technischen Systemen aufspüren sollen.

Workshop 3: Physikalische Experimente – auf Fraunhofers Spuren

Leitung: Ralf Bräutigam, Dr. Gerd Breitenbach, Dr. Tom Oates

Was ist Licht? Woher kommen Farben? Was haben Farben mit Energie zu tun? Kann man einen Regenbogen basteln? Wie funktionieren Spektrometer oder Laser? Was hat Fotografie mit Physik zu tun? Im Workshop » Physikalische Experimente – auf Fraunhofers Spuren « legt ihr selbst kräftig Hand an, damit unsere Augen etwas zu sehen bekommen. Wir wandeln auf den Spuren des Namensgebers unserer Forschungseinrichtung, Joseph von Fraunhofer.

Wir basteln ein einfaches Spektrometer, das sich mit einer Kamera oder eurem Smartphone nutzen lässt. In zahlreichen kleineren und größeren Experimenten erfahren wir die verschiedenen Facetten von Licht. In diesem Workshop seid ihr richtig, wenn ihr Licht verstehen wollt, Physik und Chemie mögt und Spaß am Basteln habt.

Workshop 4: Pilze - Leckere Baumeister im FabLab und
Crashkurs 3D-Druck und Lasercutter

Leitung: Björn Assig, Ilhan Kahraman und Julia Krayer, Fraunhofer UMSICHT

Leckere Baumeister im FabLab

Wusstet ihr, dass das größte Lebewesen der Erde ein Pilz ist, der so groß ist wie 1.200 Fußballfelder nebeneinander? Und wetten, dass ihr fast alles zuhause habt, um selbst Pilze zu züchten? Wir zeigen euch im Livestream aus unserem FabLab, wie ihr aus einem einfachen Supermarktpilz eure eigene Pilzzucht starten könnt. Pilze sind nicht nur lecker, sondern sind mit vielen feinen Myzelfäden auch starke Baumeister, mit denen man sogar 3D-drucken kann. Das beweisen wir euch anschließend bei einem virtuellen Rundgang durch unser BioLab.

 

Einblicke in die digitale Fertigung: Crashkurs 3D-Druck und Lasercutter

Wie ihr eure Ideen in greifbare Produkte verwirklichen könnt zeigen wir euch in diesem Workshop. In einem Livestream demonstrieren wir euch das FabLab (engl. fabrication laboratory) DEZENTRALE von Fraunhofer UMSICHT digitale Fertigungstechnologien. Ihr erfahrt, wie ein 3D-Drucker funktioniert, wie man einen einen Lasercutter benutzt. Vom Erstellen einer technischen Zeichnung mit einer CAD-Software bis hin zur Fertigung werden wir euch das nötige Wissen vermitteln, so herhaltet ihr einen Eindruck von der Produktion von morgen.

Das könnte dich auch interessieren:

 

Talent-Schools

Die »Talent-Schools« sind unser Programm für Schülerinnen und Schüler der 9. bis 13. Klassen. An drei abwechslungsreichen Tagen lernst du den Alltag der Forschenden bei Fraunhofer kennen und besuchst spannende Workshops.

 

Talent Take Off

Mit unserem Programm »Talent Take Off« begleiten und beraten wir dich auf dem Weg in Richtung Studium. Eine knappe Woche lang beleuchten wir unterschiedliche Themen, die für deine Studienwahl wichtig sind.