Exklusive Veranstaltungen für Mitglieder des Fraunhofer-Alumni e.V.

 

Ihre Vorteile

Mitglieder des Fraunhofer-Alumni e.V. erhalten exklusiven Zugang zu Fraunhofer-Fachveranstaltungen, wie etwa dem Fraunhofer-Alumni-Summit, der in diesem Jahr zum ersten Mal gemeinsam mit FUTURAS IN RES statt findet. Für Alumni stehen zudem Freikartenkontigente für Messen und weitere Events zur Verfügung. Weitere Infos zu Veranstaltungen finden Sie hier

 

Jetzt Mitglied werden!

Als Fraunhofer-Alumni steht Ihnen ein weltweites und fachübergreifendes Netzwerk hochkarätiger Expertinnen und Experten in Wirtschaft, Wissenschaft und Politik offen. Profitieren Sie von zahlreichen Vorteilen, die Ihnen diese exklusive Mitgliedschaft im Fraunhofer-Alumni e.V. bietet.  

 

Login »Alumni-Portal«

Das Fraunhofer-Alumni-Portal bietet für Sie zusätzliche Informationen, Jobangebote, Veranstaltungshinweise, Informationen über Ihr Institut sowie einzigartige Vernetzungsmöglichkeiten. Dieses exklusive Angebot steht ausschließlich Mitgliedern des Fraunhofer-Alumni e.V. zur Verfügung. 

Regionalkonferenz: Mehr Zeit und Geld durch Digitalisierung?

Augsburg - 13. Februar 2019 von 9.00 Uhr bis 15.30 Uhr!

Produzierende Unternehmen stehen Herausforderungen wie vollen Auftragsbüchern, dem Fachkräftemangel, oder der Flexibilisierung gegenüber. Bei der ganztägigen Veranstaltung zeigen mittelständische Unternehmen, wie Digitalisierung Betriebsabläufe effizienter machen können. Wie werden Mitarbeitende durch technische Assistenzsysteme unterstützt? Welche Technologien gibt es? Welche Unterstützung liefert das Kompetenzzentrum? Erleben Sie es am 13. Februar 2019 von 9:00 bis 15:30! An die Veranstaltung schließt sich ein Get-Together an.

  • Erfahrungsberichte und Podiumsdiskussion mit mittelständischen Unternehmen
  • Keynote: Frank Rieger, Chaos Computer Club
  • Wissens-Parcours zu Digitalisierung
  • Führungen: Mittelstand 4.0-Mobil, Lernfabrik für vernetzte Produktion (LVP), Robotikum des Fraunhofer IGCV, Textil- und Industriemuseum

Anmeldeschluss: 6. Februar 2019!

Veranstaltungsort:

Augsburg, Staatliches Textil- und Industriemuseum

Veranstaltungszeitraum:

13. Februar, 9.00 Uhr bis 15.30 Uhr

Alumni-Frühstück beim Fraunhofer-Symposium »Netzwert« 2019

München - 26. und 27. Februar 2019

Das Fraunhofer-Symposium »Netzwert« tagt am 26. und 27. Februar 2019 im Sheraton München Arabellapark Hotel. Im Jahr des 70-jährigen Jubiläums steht die aktuelle Zukunftsstrategie der Fraunhofer-Gesellschaft im Fokus unserer größten internen Vernetzungsveranstaltung, zu der auch 2019 wieder Mitglieder des Fraunhofer-Alumni e.V. eingeladen sind. Dementsprechend sind alle Sessions entlang der Agenda 2022 ausgerichtet. Das Motto lautet »Momentum«. Gemeinsam etwas bewegen und in eine Richtung lenken, nicht stillhalten, sondern unaufhörlich in Bewegung bleiben - das ist das Fraunhofer »Momentum« 2019.

33 Projekte der aktuellen Forschung präsentiert Fraunhofer in Sessions, von denen jede ein ausgewähltes Thema der Agenda 2022 adressiert. Wie zum Beispiel Translationale Medizin, Programmierbare Materialien, Quantentechnologie, Fraunhofer-Clusters of Excellence, Großprojekte, Ausgründungen oder Leistungszentren. Im Anschluss an die Vorträge können die Teilnehmenden ihre Ideen in Diskussionen einbringen. Darüber hinaus erwarten Sie zahlreiche weitere Höhepunkte, wie etwa den Ideenwettbewerb »Was ist Deine Moonshot-Vision?«. Damit werden Ideen für Projekte prämiert, die jetzt noch nicht umsetzbar sind, aber in Zukunft mit Fraunhofer-Technologie realisiert werden könnten. Neben dem »Gründerpreis 2018« der herausragende Leistungen der Fraunhofer Forscherinnen und Forscher würdigt, wird zum zweiten Mal der »Hugo-Geiger-Preis des Bayerischen Wirtschaftsministeriums« für den wissenschaftlichen Nachwuchs auf der Netzwert-Tagung verliehen. Weitere Informationen, das vollständige Programm sowie Informationen zu Übernachtungsmöglichkeiten finden Sie in unserem Vereinsportal.  

Als Mitglied im Fraunhofer-Alumni e.V. sind Sie herzlich eingeladen, an dem Fraunhofer-Symposium »Netzwert« im Sheraton München Arabellapark Hotel kostenlos teilzunehmen. Auch in diesem Jahr möchten wir Ihnen beim »Kleinen Netzwert-Frühstück« die Möglichkeit geben, sich mit anderen Alumni zu vernetzen. Die exklusive Begrüßungsrunde und das gegenseitige Kennenlernen findet am 26. Februar von 9.00 Uhr bis 10.00 Uhr in der Sportsbar im 1. Stock des Arabellapark-Hotel statt. Wir freuen uns auf Sie!

Gibt es mehr Interessentinnen und Interessenten als Karten vorhanden sind, entscheidet der Zeitpunt der Anmeldung. Anmeldeschluss ist der 8. Februar.

Veranstaltungsort:

München, Sheraton Arabellapark Hotel

Veranstaltungszeitraum:

26. Februar und 27. Februar

HANNOVER MESSE - Kostenfreie Messeticktes

Hannover - 1. April bis 5. April

Die Hannover Messe findet vom 1. April bis 5. April 2019 in Hannover statt. Zu den Ausstellern gehören unter anderem Fraunhofer Academy, Venture, die Fraunhofer-Allianz Adaptronik, Fraunhofer-Cluster CIT, sowie die Institute IIS, Umsicht, IAIS, IESE, FIT, FOKUS, IAF, IDMT, IFF, IML, INT, IOF, ISST und IWU und die Verbünde IUK-Technologie und Light & Surface.  

Mitglieder des Fraunhofer-Alumni können kostenlose Tickets für die Messe beziehen. Weitere Informationen finden Sie auf der Veranstaltungsseite der Fraunhofer-Gesellschaft.

Veranstaltungsort:

Hannover, Deutsche Messe, Gmeinschaftsstand Halle 2, Stand C22  

Veranstaltungszeitraum:

1. April - 5. April  

Vernissage »Ressource Wasser« - Alumni @ Fraunhofer Kultur

Berlin - 16. April

Das Ausstellungsprojekt »Hydrosphären« aus der Reihe »Wissenschaft und Kunst im Dialog« widmet sich dem Thema Wasser wissenschaftlich und künstlerisch-philosophisch - als Ursprung allen Lebens, Urelement und kostbare Ressource. »Hydrosphären« zeigt raumgreifende Arbeiten des vielfach ausgezeichneten Künstlers Stefan Wischnewski sowie Fotografien von Dr.-Ing. Gabriele Neugebauer im STATE Studio Berlin. Zur Eröffnung der Ausstellung »Hydrosphären« diskutiert Stefan Wischnewski mit Fraunhofer-Forschern der Einrichtung für Marine Biotechnologie und Zelltechnik EMB und der Fraunhofer-Allianz SysWasser über das Zusammenspiel von Wissenschaft und Kunst bei der Erhaltung unserer kostbarsten Ressource. Dr.-Ing. Ursula Schließmann vom Fraunhofer-Institut für Grenzflächen- und Bioverfahrenstechnik IGB stellt neue, an den Interaktionen von Mikroorganismen orientierte Ansätze für das Energie-, Abfall- und Wassermanagement vor. Der Leiter der Fraunhofer-Einrichtung EMB, Prof. Dr. Charli Kruse, zeigt das Potenzial von Algenbiomasse als künftigen Rohstoff.

Fraunhofer-Alumni sind zu der exklusiven Vernissage am 16. April 2019 ab 18 Uhr eingeladen!

Veranstaltungsort:

Berlin, State Studio

Hauptstraße 3

Veranstaltungszeitraum:

16. April 2019

IWES: Exklusive Eröffnung des »Large Bearing Laboratory«

Hamburg - 6. Mai

Das ’Large Bearing Laboratory‘ des Fraunhofer IWES bietet eine beschleunigte Lebensdauerprüfung von Lagern mit 5 Metern Durchmesser, wie sie für Windenergieanlagen bis 10 MW verbaut werden. Hersteller können damit die Dimensionierung von Großlagern exakter vornehmen, was das Anlagendesign und die technische Zuverlässigkeit optimiert. Die Freie und Hansestadt Hamburg förderte die Ansiedlung mit rund 8,3 Mio. Euro. Organisator der Veranstaltung ist das Fraunhofer-Institut für Windenergiesysteme IWES. Als Redner treten Senatorin Katharina Fegebank, Freie und Hansestadt Hamburg, Prof. Werner Beba, Forschungspartner CC4E, Dr. Henrik Albertsen, Leiter Anwendungstechnik Industriepartner IMO sowie Prof. Andreas Reuter, Institutsleiter Fraunhofer IWES auf.

An die Einführung schließt sich ein Get-together und eine Führung zur neuen Prüfhalle an. Ab 13.30 gibt es Fachvorträge und praktische Demonstrationen. Die Veranstaltung steht ausschließlich geladenen Gästen und Mitgliedern des Fraunhofer-Alumni e.V. offen. Für kostenfreies Parken und das kulinarische Wohl ist gesorgt.

Veranstaltungsort:

Large Bearing Laboratory, Am Schleusengraben 22, 21029 Hamburg, Fraunhofer IWES

Veranstaltungszeitraum:

6. Mai 2019, 11.00 Uhr bis 15.00 Uhr

Abendliche Festveranstaltung auf der Jahrestagung der Fraunhofer-Gesellschaft

München - 8. Mai 2019

Bei Fraunhofer erfinden wir die Welt von morgen. Und übermorgen. Die Zukunft war und ist unser Antrieb, und auch in unserem Jubiläumsjahr »70 Jahre Fraunhofer« wollen wir dementsprechend die Frage beantworten: #WHATSNEXT?
Diesem Motto folgt auch die diesjährige Fraunhofer-Jahrestagung.

Besuchen Sie als Mitglied im Fraunhofer-Alumni e.V. am 8. Mai 2019 in den Eisbachstudios in München die abendliche Festveranstaltung auf der Jahrestagung der Fraunhofer-Gesellschaft kostenfrei. Am Abend des 8. Mai um 17.30 Uhr findet die feierliche Verleihung der diesjährigen Wissenschaftspreise statt. Verliehen werden die Joseph-von-Fraunhofer-Preise für hervorragende wissenschaftliche Leistungen bei der Lösung anwendungsnaher Probleme sowie der Fraunhofer-Preis »Technik für den Menschen« der ehemaligen Vorstände und Institutsleiter (EVI) und der Exzellenzstiftung.

Gastredner sind in diesem Jahr Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel und der Münchner Oberbürgermeister Dieter Reiter.

Die Veranstaltung ist nur für geladene Gäste. Sollte es mehr Interessenten für die Karten geben, als Kontingentplätze vorhanden sind, entscheidet der Zeitpunkt der Anmeldung.

Veranstaltungsort:

München, Eisbachstudios

Grasbrunner Straße 20

Veranstaltungszeitraum:

8. Mai 2019

Hackathon für die Fertigungsindustrie - Alumni @ Fraunhofer Venture

Berlin - 17. - 19. Mai

Was ist ein Hackathon? Ein Ideen- und Innovationswettbewerb, bei dem interdisziplinäre Teams in zwei Tagen gemeinsam konkrete Lösungsansätze für eine spätere Umsetzung entwickeln. Gemeinsam mit Fraunhofer Venture und dem Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbauer (VDMA) sollen hier neue interdisziplinäre Lösungen für die Fertigungsindustrie geschaffen und konkrete, unternehmerische Potenziale für spezifische System- oder Prozessoptimierungen aufgezeigt werden. Dieser Hackathon ist darauf ausgelegt, das größtmögliche Potenzial von bestehenden Fraunhofer Technologien zu entfalten.

Sie können an dem Hackathon als Einzelperson teilnehmen oder als Mentor die Teams vor Ort unterstützen.

Veranstaltungsort:

Berlin

Veranstaltungszeitraum:

17. bis 19. Mai 2019   

LASER - Kostenfreie Messetickets

München - 24. - 27. Juni

Die LASER World of PHOTONICS, »ist die Weltleitmesse für Komponenten, Systeme und Anwendungen der Photonik«. Zusammen mit dem World of Photonics Congress vereinigt die Messe Forschung und Industrie und fördert Nutzen und Weiterentwicklung der Photonik. Für Mitglieder des Fraunhofer-Alumni e.V. steht ein Freikartenkontingent zur Verfügung.

Veranstaltungsort:

München, Messe ICM  

Veranstaltungszeitraum:

24. Juni - 27. Juni 2019   

17. Jahrestreffen der ehemaligen Instutsleiter/innen und Vorstände der Fraunhofer-Gesellschaft (Fh-EVI)

München und Freising - 26. Juni bis 29. Juni

Ehemalige Vorstände und Institutleiter der Fraunhofer-Gesellschaft (EVI) treffen sich 2019 in München und Freising. Bereits am Vorabend des Treffens, am Mittwoch, 26. Juni, gibt es ein festliches Abend-Dinner anlässlich des 70-jährigen Bestehens der Fraunhofer-Gesellschaft. Neben dem Präsidenten wird auch der Vorstand vertreten sein.

Am Donnerstag, 27. startet das Programm. Dabei werden unter anderem folgende Institute besucht:

  • Fraunhofer-Institut für Verfahrenstechnik und Verpackung IVV
  • Fraunhofer-Institut für Mikrosysteme und Festkörper-Technologien EMFT
  • Fraunhofer-Institut für Eingebettete Systeme und Kommunikationstechnik ESK
  • Zentrale der Fraunhofer-Gesellschaft
  • Fraunhofer-Institut für Angewandte und integrierte Sicherheit AISEC (Präsentation durch Institutsleiter)   
  • Fraunhofer-Institut für Bauphysik IBP (Präsentation durch Institutsleiter)

Bei der Jahrestagung wird zum achten Mal der Technologie-Preis »Technik für den Menschen« verliehen.

Anmeldung spätestens bis zum 30. April!

Weitere Details und Informationen rund um die Veranstalung finden Sie im Portal des Fraunhofer-Alumni e.V.! Bitte beachten Sie: EVI können seit 2018 kostenlos Mitglied im Fraunhofer-Alumni e.V. sein!

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an Hans-Ulrich Wiese oder Barbara Pörschmann.

Veranstaltungsort:

München und Freising

Veranstaltungszeitraum:

26. Juni bis 29. Juni

BREMER FASERVERBUNDPRAXISTAGE

Bremen - 26.-27. Juni oder 29.-30. Oktober

Ein Longboard aus Faserverbundwerkstoffen selbst bauen? Die FaserverbundPRAXIStage richten sich an alle handwerklich interessierten Personen sowie an ehemalige Teilnehmende von FVK-Lehrgängen. Bei dem zweitägigen Kurs können Interessierte den praktischen Umgang mit Faserverbundwerkstoffen trainieren und das Wissen aus den Theorieblöcken des Kurses anwenden und erweitern. 

Dieser Praxiskurs wird 2019 einmal vom 26.-27. Juni und ein weiteres Mal vom 29.-30.Oktober angeboten.

Am Ende dieses Schulungsformat des Weiterbildungszentrums Faserverbundwerkstoffe des Fraunhofer IFAM kann jeder Teilnehmede das selbstgebaute Longboard aus Faserverbundwerkstoff mit nach Hause nehmen!

Weitere Informationen finden Sie hier!

Interessiert? Melden Sie sich noch heute bei Barbara Pörschmann.  

 

»INNOVATIONSLOUNGE – Wissenschaftler und Unternehmer im Dialog«

München - 12. Juli 2019 von 16:00 Uhr bis ca. 21:00 Uhr

 

 

 

 

 

 

 

 

Veranstaltungsreihe des FRAUNHOFER-ALUMNI e.V. in Zusammenarbeit mit der ATREUS GmbH - Fördermitglied des Vereins

Thema: Intelligente Vernetzung und KI in der Produktion

 

Programm:

 

16.00   Empfang & Führung durch die die Ausstellung der Monacensia im Hildebrandhaus

16.45   Begrüßung durch Prof. Alexander Kurz, Vorstandsvorsitzender Fraunhofer-Alumni e.V., und Dr. Christian Frank, Partner und Member of the             Executive Board Atreus  

17.00   »Ganzheitliche Produktionssysteme – Lean 2.0« - Vortrag Prof. Stefan Braunreuther, Fraunhofer-Einrichtung für Gießerei-, Composite- und             Verarbeitungstechnik IGCV

17.30   »Lernfabrik für vernetzte Produktion« - Vortrag Christoph Berger, Fraunhofer IGCV

18.00   »Digitale Transformation«  - Vortrag/Case Study Dr. Andreas Widl, SAMSON AG Mess- und Regeltechnik Thema:

18.30   Diskussionsrunde

19.00   Networking & BBQ auf der Terrasse

 

TIPP: Die Veranstaltung wird per Livestream an interessierte Vereinsmitglieder übertragen.

 

»Rhein-Main feiert 70 Jahre Fraunhofer« THE SOUND OF SCIENCE

Darmstadt - 27. Juli 2019

Bei Fraunhofer forscht man nur, da feiert man nicht. DOCH! Der 70. Geburtstag ist für die Institute aus dem Rhein-Main-Gebiet, das sind IGD, SIT, LBF, IMM und IWKS Anlass, die Fraunhofer-Gesellschaft am 27.6.2019 mit Euch zu feiern – mit Projektpartnern, Kunden, Studentinnen und Studenten, Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern und allen, die die Zukunft gestalten wollen.

Wir Fraunhofer-Mitarbeiter verlassen gewohnte Pfade und wagen den Perspektivenwechsel – So auch bei der ausgewählten Eventlocation und dem Veranstaltungsrahmen. Wir feiern den ganzen Tag und im besten Fall bis in die Nacht, im ehemaligen Elektrizitätswerk und Kulturwerk – der Centralstation – in der Innenstadt von Darmstadt. Das Fraunhofer-Festival »TheSoundOfScience« steht ganz unter dem Motto »#WHATSNEXT«.

Diskutieren Sie mit Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern der Fraunhofer-Institute IGD, IMM, IWKS, LBF und SIT technologische Entwicklungen über den gesamten Produktkreislauf: zum Beispiel Digitale Zwillinge und Virtual Reality in der Produktentwicklung, Predictive Maintenance und Cyber-Security in Fahrzeugen und Verkehrssystemen bis hin zum Recycling. Mehr Informationen.  

Auf der SummerCareerNight können Sie sich direkt über die (Wieder-)Einstiegsmöglichkeiten in eine wissenschaftliche Karriere bei Fraunhofer im Rhein-Main-Gebiet informieren oder gleich direkt vor Ort bewerben. Mehr Informationen.

Weitere Details folgen.  

Fraunhofer-Alumni sind herzlich eingeladen den Event kostenfrei zu besuchen.

 

Veranstaltungsort:

Darmstadt, Centralstation

Im Carree

Veranstaltungszeitraum:  

27. Juli 2019

 

Vernissage »UNBORN« - Fraunhofer-Alumni@Kultur: UNBORN

Berlin, 1. August 2019

Andreas Jungk  »Move«, 2016
© Andreas Jungk

»Move«, 2016

Andreas Jungk, »Polite Ghost«, 2018
© Andreas Jungk

»Polite Ghost«, 2018

Den Parallelen zwischen Zen-Philosophie und Quantenphysik ist Andreas Jungk auf der Spur. Seine künstlerische Arbeit beruht auf Grundsätzen, die er durch einen japanischen Zen- und Kalligrafie-Meister kennengelernt hat: Absichtslosigkeit und Unmittelbarkeit. Ein weiterer zentraler Begriff der Zen-Philosophie ist »Mu« (無, japanisch für »Leere«).

Überrascht stellte Jungk fest, dass die Versuche von Zen-Meistern, »Mu« in Worte zu fassen, frappierend den Versuchen von Naturwissenschaftlern ähneln, die Quantenzustände von Elementarteilchen zu beschreiben. Der japanische Zen-Meister Bankei (1622 - 1693) hat den »Mu«-Zustand als »ungeboren« bezeichnet. Eine Beschreibung, die auch auf Quantenzustände passt und die Jungk daher als Titel für sein aktuelles Projekt wählte.

UNBORN entsteht in engem Austausch mit Wissenschaftlern des Fraunhofer-Instituts für angewandte Optik und Feinmechanik IOF in Jena. Hier werden Quantenphänomene vor dem Hintergrund von praktischen Anwendungen erforscht.

Dr.-Ing. Gabriele Neugebauer ist Schirmherrin des Fraunhofer-Netzwerks »Wissenschaft, Kunst und Design« und fördert als solche den intensiven Dialog zwischen Wissenschaft, Gesellschaft, Politik und Wirtschaft.

Im Rahmen des Jubiläums »70 Jahre Fraunhofer-Gesellschaft« lobt das Netzwerk den Wettbewerb »Artist in Lab« aus. Die Gewinner präsentieren ihre Projekte im Rahmen der Ausstellungsreihe »Wissenschaft und Kunst im Dialog«.

STATE Studio Berlin

Die Ausstellungsreihe des Fraunhofer-Netzwerks »Wissenschaft, Kunst und Design« wird im Rahmen der laufenden Ausstellung »Field Experiments« von STATE Studio präsentiert. STATE ist eine in Berlin ansässige Initiative, die seit 2014 Wissenschaft und Gesellschaft auf eine neue Weise zusammenbringt: partizipativ, interdisziplinär und kreativ. Im STATE-Studio im Herzen von Berlin kuratiert STATE Entdeckungstouren zu den Trends wegbereitender Forschung und Innovation.

Spitzenforschung und gesellschaftliche Fragestellungen treffen hierbei auf künstlerischen Ausdruck.

 

Fraunhofer-Alumni sind herzlich zur Vernissage am 1. August ab 18.00 Uhr eingeladen. Anmeldung bitte per Mail an Barbara Pörschmann.  

Empfang der Fraunhofer-Gesellschaft und der Max-Planck-Gesellschaft

München, 10. September 2019

Zu der gemeinsamen Veranstaltung der Max-Planck-Gesellschaft und der Fraunhofer-Gesellschaft sind auch Fraunhofer-Alumni herzlich eingeladen. Weitere Informationen folgen. 

Veranstaltungsort:

München

Veranstaltungszeitraum:

10. September

IAA - Kostenfreie Messetickets

Frankfurt - 12. - 22 September

Für Mitglieder des Fraunhofer-Alumni e.V. steht ein Freikartenkontingent für die Messe zur Verfügung.

Veranstaltungsort:

Frankfurt, Messegelände  

Veranstaltungszeitraum:

12. - 22. September 2019  

Gemeinsame Veranstaltung HSG Alumni Universität St. Gallen und Fraunhofer-Alumni e.V.

München - 17. Oktober 2019

»Autonomes Fahren« wird das Schwerpunkt-Thema der Veranstaltung sein. HSG Alumni Universität St. Gallen, HSG Alumni Club München, die Fraunhofer-Institute ESK und AISEC sowie der Fraunhofer-Alumni e.V. werden dieses Event gemeinsam gestalten.

Die Details zu den Vorträgen und zum Programm stehen noch nicht fest. Informationen folgen.  


Veranstaltungsort:

München, Zentrale der Fraunhofer-Gesellschaft

Veranstaltungszeitraum:

17. Oktober, ab 18.00 Uhr

 

4. Fraunhofer-Alumni-Summit 2019

Berlin - 20. November

»70 Jahre Fraunhofer - What´s next?« heißt es auch auf dem 4. Fraunhofer-Alumni-Summit 2019 in Berlin. Schwerpunktthema des zentralen Vernetzungsevents ist Künstliche Intelligenz.

Der 20. November startet um 14.00 Uhr mit einer Führung durch das Fraunhofer-Institut für Produktionsanlagen und Konstruktionstechnik IPK. Um 15.30 folgt eine Führung am Fraunhofer-Institut für Nachrichtentechnik, Heinrich-Hertz-Institut, HHI.

Jeweils um 17.00 Uhr finden am HHI für alle Besucher ein Networking-Café und parallel dazu die Mitgliederversammlung des Fraunhofer-Alumni e.V. statt.

Um 18.00 Uhr startet die »Summit Night«. Nach einer Begrüßung wird um 18.10 Uhr Dr. Roland Busch, Chief Technology Officer und Mitglied des Vorstands der Siemens AG sprechen.

Um 18.30 Uhr hält Prof. Dr.-Ing. Thomas Wiegand einen Fachvortrag zu »Maschinellem Lernen«.  

Um 18.50 wird bei einer hochkarätig besetzten Podiumsdiskussion das Thema »KI im Spannungsfeld von Strategie, Sicherheit und Ökonomie« behandelt. 

Teilnehmende der Diskussionsrunde sind: Frau Prof. Ina Schieferdecker, Institutsleiterin Fraunhofer FOKUS, Herr Prof. Sami Haddadin, Professor an der TU München, Träger des Deutschen Zukunftspreises und des Leibnitz-Preises, Herr Jeremie Lecomte, Projektmanager Alexa bei Amazon, Prof. Wilhelm Bauer, Institutsleiter Fraunhofer IAO, Prof. Michael Waidner, Institutsleiter Fraunhofer SIT.  

Ab 20.15 Uhr steht die Vernetzung der Teilnehmerinnen und Teilnehmer sowie der hochkarätige Austausch mit den Referentinnen und Referenten der Fachvorträge und Podiumsdiskussionen beim Summit-Dinner am HHI im Vordergrund.  

Am 21. November startet ebenfalls in Berlin die Konferenz »FUTURAS IN RES« mit dem Thema: »What is the IQ of AI«.

Mitglieder des Fraunhofer-Alumni e.V. können den Summit kostenfrei besuchen und bekommen auf alle Eintrittspreise von »FUTURAS IN RES« eine Vergünstigung in Höhe von 50 Prozent. Weitere Informationen zur Veranstaltung sowie zur Anmeldung folgen.

Weitere Informationen finden Sie hier!

 

(Änderungen vorbehalten)

 

Veranstaltungsort:

Berlin, Heinrich-Herz-Institut

Veranstaltungszeitraum:  

Alumni-Summit: 20. November 2019

FUTURAS IN RES: 21. November - 22. November 2019

 

MEDICA - Kostenfreie Messetickets

Düsseldorf - 18. - 21. November

Für Mitglieder des Fraunhofer-Alumni e.V. steht für MEDICA ein Freikartenkontingent zur Verfügung.  

Veranstaltungsort:

Düsseldorf

Veranstaltungszeitraum:

18. - 21. November 2019  

UNBORN

Eröffnung: 1. August 2019 ab 18 Uhr

Andreas Jungk, »Move«, 2016 © Andreas Jungk

»Move«, 2016

© Andreas Jungk, »Polite Ghost«, 2018

Andreas Jungk

Den Parallelen zwischen Zen-Philosophie und Quantenphysik ist Andreas Jungk auf der Spur. Seine künstlerische Arbeit beruht auf Grundsätzen, die er durch einen japanischen Zen- und Kalligrafie-Meister kennengelernt hat: Absichtslosigkeit und Unmittelbarkeit. Ein weiterer zentraler Begriff der Zen-Philosophie ist »Mu« (無, japanisch für »Leere«). Überrascht stellte Jungk fest, dass die Versuche von Zen-Meistern, »Mu« in Worte zu fassen, frappierend den Versuchen von Naturwissenschaftlern ähneln, die Quantenzustände von Elementarteilchen zu beschreiben. Der japanische Zen-Meister Bankei (1622 - 1693) hat den »Mu«-Zustand als »ungeboren« bezeichnet. Eine Beschreibung, die auch auf Quantenzustände passt und die Jungk daher als Titel für sein aktuelles Projekt wählte.

»Das Faszinierende der Quantenphysik verbirgt sich hinter den Formeln: Aufgrund der Konditionierung unseres Intellekts und unserer Vorstellungskraft durch die Makrowelt können wir nicht erfassen, was bei Quantenzuständen wirklich geschieht. Wie sich Elementarteilchen verhalten oder was sie eigentlich sind, bevor sie mit Materie wechselwirken oder beobachtet werden können. All das entzieht sich unserer Vorstellungskraft«, erklärt Jungk.

Für das Projekt UNBORN gelten die gleichen Grundsätze wie für die anderen Arbeiten Jungks: Absichtslosigkeit und Unmittelbarkeit. Zunächst werden Entscheidungen über Material, Form und Farbe getroffen. Aber erst in dem Moment, in dem das Werkzeug auf das Material trifft, verdinglicht sich die Arbeit. Wie ein Photon, das auf einen Bildschirm trifft und erst dann »wirklich«, mithin »geboren« wird.

UNBORN entsteht in engem Austausch mit Wissenschaftlern des Fraunhofer-Instituts für angewandte Optik und Feinmechanik IOF in Jena. Hier werden Quantenphänomene vor dem Hintergrund von praktischen Anwendungen erforscht.

Im Rahmen des Jubiläums »70 Jahre Fraunhofer-Gesellschaft« lobt das Netzwerk den Wettbewerb »Artist in Lab« aus. Die Gewinner präsentieren ihre Projekte im Rahmen der Ausstellungsreihe »Wissenschaft und Kunst im Dialog«.

STATE Studio Berlin

Die Ausstellungsreihe des Fraunhofer-Netzwerks »Wissenschaft, Kunst und Design« wird im Rahmen der laufenden Ausstellung »Field Experiments« von STATE Studio präsentiert. STATE ist eine in Berlin ansässige Initiative, die seit 2014 Wissenschaft und Gesellschaft auf eine neue Weise zusammenbringt: partizipativ, interdisziplinär und kreativ. Im STATE-Studio im Herzen von Berlin kuratiert STATE Entdeckungstouren zu den Trends wegbereitender Forschung und Innovation.

Spitzenforschung und gesellschaftliche Fragestellungen treffen hierbei auf künstlerischen Ausdruck.

»Wissenschaft und Kunst im Dialog« – unsere Motivation

»Die Wissenschaft ist der Verstand der Welt – die Kunst ihre Seele.«
Maxim Gorky

Für die angewandte Forschung ist eine intensive Kommunikation unabdingbar. Unsere Arbeit wird von Wirtschaft, Politik und Öffentlichkeit mitgetragen. Aus dem Grund gleichen wir unsere wissenschaftlichen Ziele immer wieder mit den Interessen und Bedürfnissen der Menschen ab. Der Austausch zwischen den Mitarbeitenden soll genauso gefördert werden wie der zwischen Fraunhofer und der Öffentlichkeit. Dafür steht »Wissenschaft und Kunst im Dialog«. Die intensive und kreative Auseinandersetzung mit einer Idee, einer Fragestellung oder einem übergeordneten Thema führt oft zu neuen Sichtweisen und faszinierenden Ergebnissen. Eine Erfahrung, die Forscher und Künstler in ihrem Schaffen eint.

Archiv Ausstellungen