Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Fraunhofer-Gesellschaft 2012–2016

  • Personalwachstum um knapp 400 Beschäftigte
  • Hohe Arbeitgeberattraktivität
  • Umfassende Förderung des MINT-Nachwuchses
  • Ausgezeichnete Karriereperspektiven mit Fraunhofer
     

Zum 31. Dezember 2016 waren bei Fraunhofer 24 458 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, überwiegend mit natur- oder ingenieurwissenschaftlicher Ausbildung, beschäftigt. Gegenüber dem Vorjahr entspricht dies einem Zuwachs um knapp 400 Beschäftigte bzw. einem Personalwachstum um 1,6 Prozent.

Die Arbeitgeberattraktivität ist für Fraunhofer eine wichtige Rückkopplung mit dem Arbeitsmarkt. Positiv ist daher die ausgezeichnete Platzierung in externen Arbeitgeber-Rankings zu bewerten. Bei der im September 2016 veröffentlichten Universum-Studie beispielsweise konnte sich Fraunhofer gegenüber dem Vorjahr in allen relevanten Fächergruppen verbessern. Hervorzuheben ist die TOP-3-Platzierung als einer der beliebtesten Arbeitgeber für Studierende der Naturwissenschaften.

Neben attraktiven Forschungsthemen, hoher Eigenverantwortung und exzellenter Infrastruktur spielt zunehmend auch die Vereinbarkeit von Beruf und Privatleben eine wichtige Rolle in der Bewertung der Arbeitgeber. In der glassdoor-Studie 2016 rangiert Fraunhofer unter den TOP-3-Arbeitgebern mit der besten Work-Life-Balance vor Unternehmen wie Bosch, BMW und SAP. Darüber hinaus haben die Zeitschrift »Eltern« und Statista die »Besten Unternehmen für Familien 2016« ausgezeichnet. Fraunhofer ist auf der Bestenliste in der Kategorie »Personaldienstleistung, Beratung, Agenturen, Naturwissenschaft und Technik« vertreten.