Forschen für die Nachhaltigkeit – Nachhaltige Forschung

Fraunhofer-Netzwerk »Nachhaltigkeit«

Mission

Die Fraunhofer-Gesellschaft übernimmt Verantwortung, gemeinsam mit der Politik, Wirtschaft und der Gesellschaft dazu beizutragen, »Nachhaltige Entwicklung« zu befördern und zu implementieren.  Deshalb will sie:

  • Die Forschung und Umsetzung der Forschungsergebnisse  am Leitbild »Nachhaltigkeit« ausrichten
  • Fraunhofer-interne Prozesse im Hinblick auf nachhaltige Entwicklung analysieren und optimieren,
  • den Nachhaltigkeitsgedanken sowohl intern  als auch nach außen sichtbar machen.  

Das Fraunhofer-Netzwerk Nachhaltigkeit unterstützt dabei aktiv den aktuellen Strategieprozess der Fraunhofer-Gesellschaft: Eine  stärkere Vernetzung und Verzahnung sowohl der Forschungsthemen als auch der Forschungsakteure, die einen engen Bezug zur Nachhaltigkeit aufweisen, steht im Vordergrund. So soll zum einen die Forschungseffizienz gesteigert und zum anderen gleichzeitig der zunehmenden Komplexität der Forschung mit Blick auf »Nachhaltige Entwicklungen« Rechnung getragen werden.
 

Hintergrund

Mit dem Ziel, Forschung für Nachhaltigkeit als wichtigen Innovationstreiber in Europa zu platzieren, fand unter der deutschen EU-Ratspräsidentschaft im Mai 2007 das vierte BMBF-Forum für Nachhaltigkeit in Leipzig statt.

Vor diesem Hintergrund verabschiedeten die vier größten deutschen außeruniversitären Forschungsorganisationen die »Deklaration für ein nachhaltiges und wettbewerbsfähiges Europa« und machten damit ihre eigene Verantwortung für eine nachhaltige Entwicklung deutlich.

In Folge der Leipziger Deklaration schlossen sich im selben Jahr 16 Institute und Einrichtungen der Fraunhofer-Gesellschaft zu einer Arbeitsgruppe »Nachhaltigkeit und Forschung« zusammen. Zwei Jahre später entstand daraus das Fraunhofer-Netzwerk Nachhaltigkeit.

Das Netzwerk hat durch seine kontinuierliche Arbeit in internen Projekten zur Nachhaltigkeitsstrategie sowie zur Nachhaltigkeitsberichterstattung maßgeblich zur Verankerung des Nachhaltigkeitsgedankens in Unternehmenspolitik und –kommunikation der Fraunhofer-Gesellschaft beigetragen. Inzwischen gehören dem Netzwerk 21 Institute und Einrichtungen an.
 

Ziele

Das Fraunhofer-Netzwerk Nachhaltigkeit hat sich zum Ziel gesetzt,

  • die Vorreiterrolle von Fraunhofer weiter auszubauen,
  • Fraunhofer als »change agent« zu etablieren sowie
  • durch eine verstärkte Kommunikation des Nachhaltigkeitsgedanken zur Identitätsstiftung für die Beschäftigten beizutragen.

Mit der Umsetzung von Nachhaltigkeitsaktivitäten soll ein Innovationsprozess für zukunftssichere, wettbewerbsfähige Produkte, Verfahren und Dienstleistungen auf den Weg gebracht werden und die technologische Führerschaft der Fraunhofer-Gesellschaft weiter untermauert werden. »Nachhaltigkeit« in der Forschung sowie die Ergebnisse der »Nachhaltigen Entwicklungen« der Fraunhofer-Gesellschaft sind im nationalen und internationalen Außenraum sichtbar zu machen. Neue Forschungsfelder mit Bezug zum Leitbild »Nachhaltigkeit« sind zu identifizieren. 

Nachhaltige Entwicklung erfordert, mit Visionen, Phantasie und Kreativität die Zukunft zu gestalten und dabei auch Neues zu wagen und unbekannte Wege zu erkunden.

 

Mitglieder des Fraunhofer-Netzwerks Nachhaltigkeit