Presseinformationen

  • #EMDinMyCountry- und UN Ocean Decade-Event / 2021

    Nachhaltige Lösungen für die Blue Economy

    Presseinformation / 20. September 2021

    GermanRov Unterwasser-Kabelmatten: Die vier ISSS-Hubs ermöglichen die Entwicklung und Erprobung von Unterwassertechnik unter allen erdenklichen Meeresbedingungen.
    © GermanRov, Fraunhofer IGD

    Auf ihrer Veranstaltung im Rahmen des »European Maritime Day (EMD) in My Country« und der »UN-Dekade der Ozeanforschung« am 23. September 2021 stellt die Fraunhofer-Gesellschaft gemeinsam mit ihren europäischen Partnerorganisationen die Innovationsplattform »Sustainable Sea and Ocean Solutions ISSS« vor. Auf dem virtuellen Event diskutieren Expertinnen und Experten aus Wissenschaft, Wirtschaft und Politik aktuelle Fragen zur verantwortungsvollen Nutzung der Meere.

    mehr Info
  • © Fraunhofer

    Janis Eitner, bisheriger Direktor Kommunikation der Fraunhofer-Gesellschaft mit Sitz in München, wechselt zum 1. Dezember 2021 auf eigenen Wunsch als Vice President Communications, Marketing & Brand zum globalen Systempartner der Mobilitätsbranche Webasto SE. Er folgt dort auf Nadine Schian. Eitner ist seit sechs Jahren in der Zentrale der Fraunhofer-Gesellschaft tätig, hatte verschiedene Leitungsfunktionen im Bereich Kommunikation inne und berichtete zuletzt direkt an Fraunhofer-Präsident Prof. Reimund Neugebauer.

    mehr Info
  • Automatisiertes Fahren / 2021

    Aktivitätserkennung im Fahrzeuginnenraum

    Forschung Kompakt / 01. September 2021

    Das Occupant-Monitoring-System des Fraunhofer IOSB erkennt neben der Körperpose aller Insassen auch Aktivitäten und damit zusammenhängende Objekte.
    © M. Zentsch/Fraunhofer IOSB

    Ist der Autofahrer müde oder schläft er gar? Kameras im Innenraum überprüfen dies bereits. Wichtig und vom Gesetzgeber vorgeschrieben werden Innenraumkameras insbesondere beim automatisierten Fahren. Ein neues System des Fraunhofer-Instituts für Optronik, Systemtechnik und Bildauswertung IOSB leitet aus den Bilddaten erstmals Aussagen zu den Aktivitäten des Fahrers ab und analysiert, wie schnell dieser die Steuerung übernehmen könnte.

    mehr Info
  • Treibhausgas-Emissionen senken / 2021

    Smartes Fensterglas schützt vor Sonneneinstrahlung

    Forschung Kompakt / 01. September 2021

    Bei Gebäuden mit großen Glasfronten ermöglicht die Ausstattung mit elektro- oder thermochromen Fenstern Energieeeinsparungen von bis zu 70 Prozent bei Heizung und Kühlung.
    © Fraunhofer

    Fraunhofer-Forschende haben eine intelligente Beschichtung für Glasfenster entwickelt, die sich bei Sonneneinstrahlung verdunkelt. Ermöglicht wird dies durch elektro- und thermochrome Materialien, die auf Strom bzw. Wärme reagieren. Bei Gebäuden mit großen Glasfassaden verhindert dies, dass sich die Räume durch Sonneneinstrahlung extrem aufheizen. Die energieintensive Klimaanlage kann abgeschaltet bleiben.

    mehr Info
  • Bessere Ernteerträge / 2021

    Satelliten messen Trockenstress bei Pflanzen

    Forschung Kompakt / 01. September 2021

    Das Sensorsystem zur Beobachtung von Anbauflächen auf der Erde wird an Bord der Internationalen Raumstation ISS installiert werden.
    © Nasa

    Mit einem Satellitensystem, das den Trockenstress von Pflanzen misst, haben zwei Forscher aus dem Fraunhofer-Institut für Kurzzeitdynamik, Ernst-Mach-Institut, EMI, jetzt das Spin-off ConstellR gegründet. Die Technologie ermöglicht es der Landwirtschaft, die Bewässerung der Anbauflächen zu optimieren und damit den Ernteertrag zu steigern. Das erste Sensorsystem startet Anfang 2022 ins All, um an Bord der Internationalen Raumstation ISS installiert zu werden.

    mehr Info
  • Nachhaltige Gebäudetechnik / 2021

    Achtung Schimmelpilze: Fraunhofer-Lösung simuliert Feuchteverhalten von Bambus für den Bau

    Forschung Kompakt / 01. September 2021

    Ideal für den Einsatz im Gebäudebau: Bambus ist ein hochwertiger Ersatzstoff für Holz und lässt sich auch ganz ähnlich verarbeiten.
    © iStock

    Als schnell nachwachsender Rohstoff ist Bambus ein idealer Ersatz für Holz. Doch bei Feuchtigkeit ist die Anfälligkeit für Schimmelpilze ein Problem. Nun haben Fraunhofer-Forschende das Feuchteverhalten von Bambus unter bestimmten klimatischen Bedingungen analysiert. Mithilfe einer Simulations-Software können Bauherren Maßnahmen planen und umsetzen, die das Auftreten von Schimmelpilzen verhindern.

    mehr Info
  • Nachhaltige Batterieproduktion / 2021

    Umweltfreundliche Herstellung von Batterieelektroden

    Forschung Kompakt / 01. September 2021

    Auf der schneller rotierenden Walze bildet sich ein feiner Beschichtungsfilm.
    © Fraunhofer IWS Dresden

    Herkömmliche Prozesse zur Herstellung von Batterieelektroden sind auf den Einsatz von meist toxischen Lösungsmitteln angewiesen und benötigen viel Platz und Energie. Nicht so DRYtraec® – ein neu entwickeltes Trockenbeschichtungsverfahren des Fraunhofer-Instituts für Werkstoff- und Strahltechnik IWS. Die Technologie ist umweltfreundlich und kosteneffizient, kann breit eingesetzt werden und hat so das Potenzial, die Batterieelektrodenherstellung zu revolutionieren.

    mehr Info
  • Grünen Wasserstoff konkurrenzfähig machen: Innovationspool für Industrie entsteht / 2021

    Fraunhofer startet Referenzfabrik für Elektrolyseur-Massenproduktion

    27. August 2021

    Die Kosten zur Herstellung von Elektrolyseuren für grünen Wasserstoff um mehr als ein Viertel senken – daran arbeiten Fraunhofer-Forschende aus Chemnitz, Görlitz, Aachen, Stuttgart und Halle (Saale) in einem neuen Großforschungsprojekt. Gemeinsam bauen sie eine Referenzfabrik auf, in der in den nächsten vier Jahren neue Produktionsverfahren entwickelt und geprüft werden können. Die besten und wirtschaftlichsten Verfahren werden parallel komplett virtuell nachgebaut und in einen Technologiebaukasten überführt, der es Industrieunternehmen erlaubt, vor der Planung einer Fertigung genau zu prüfen, mit welchen Produktionskosten sie für bestimmte Elektrolyseur-Typen rechnen müssen. Das Vorhaben trägt zur Erreichung der Klimaziele bei und stärkt den Wirtschaftsstandort Deutschland. Die Bundesregierung fördert es deshalb mit 22 Millionen Euro über das Wasserstoff-Leitprojekt »H2Giga«.

    mehr Info
  • Wegweisende Konzepte für die Mobilität der Zukunft / 2021

    Fraunhofer auf dem IAA Open Space und dem Mobility Summit

    Presseinformation / 24. August 2021

    Wie können wir Mobilität klimafreundlich gestalten? Wie verändern neue Mobilitätskonzepte unsere Städte? Wie kommen wir in Zukunft von A nach B? Die Institute der Fraunhofer-Gesellschaft zeigen auf der IAA 2021 vom 7. bis 12. September 2021 in München gleich an zwei Orten ihr Know-how sowie ihre Konzepte und Lösungen für die Mobilität von morgen. Auf dem IAA Open Space wird der Stand der Fraunhofer-Gesellschaft zentral am Königsplatz in München zu finden sein (Stand KP 185). Dort beantworten und diskutieren Expertinnen und Experten der Fraunhofer-Gesellschaft drängende Fragen zur Mobilität der Zukunft. Auf dem Messegelände demonstriert die Fraunhofer-Gesellschaft zudem der Fachwelt neuste Lösungen und Entwicklungen in Halle B1, Stand C60.

    mehr Info
  • Mit Quantencomputing zur personalisierten Krebstherapie

    Presseinformation / 10. August 2021

    © Schwerdt/DKFZ

    Um künftig individuell wirksame Therapiemethoden gegen Krebs zu entwickeln, will das Deutsche Krebsforschungszentrum (DKFZ) als Partner des Fraunhofer-Kompetenznetzwerks Quantencomputing den Quantenrechner in Ehningen nutzen.

    mehr Info