Presseinformationen

  • Hightech-Startups finden den Weg in den Maschinenbau / 2019

    VDMA und Fraunhofer schaffen mit Startup Summit innovatives Format für Startup-Kooperationen

    Presseinformation / 22.5.2019

    Mittelständische Industriebetriebe suchen immer häufiger den Zugang zu Startups, um den digitalen Wandel gemeinsam voranzutreiben und Zukunftstechnologien zu entwickeln – von der Roboterprogrammierung für jedermann bis hin zur Navigationslösung für ganze Flotten von fahrerlosen Transportsystemen. Der VDMA, der größte Industrieverband Europas im Maschinenbau, und die Fraunhofer-Gesellschaft, die größte Organisation für anwendungsorientierte Forschung in Europa, haben deshalb die gemeinsame Initiative »Hacking Engineering« gestartet. Ziel ist es, Hightech-Startups aus der Forschung für Mittelständler im Maschinen- und Anlagenbau zu erschließen und Innovationen in den industriellen Mittelstand zu bringen. Auf dem ersten Startup Summit in Berlin trafen mehr als 170 Entscheider aus dem Maschinenbau und Startups aus dem Fraunhofer-Netzwerk aufeinander, um sich zu vernetzen und Kooperationen anzubahnen. Insgesamt 18 Jungunternehmen präsentierten dabei ihre Zukunftstechnologien.

    mehr Info
  • Cybersecurity und Gesundheitsforschung: Kooperation mit der Hebrew University in Jerusalem / 2019

    Zwei Fraunhofer Project Center in Israel eröffnet

    Presseinformation / 21.5.2019

    Die Fraunhofer-Gesellschaft kooperiert weltweit mit exzellenten Partnern, um Synergien für die Forschung zu schaffen und Brücken zu regionalen Märkten aufzubauen. In diesem Sinne wurden am 21. Mai, im Rahmen eines feierlichen Festakts an der Hebrew University of Jerusalem, gleich zwei neue Project Center in Israel eröffnet: Das »Fraunhofer Project Center for Cybersecurity at The Hebrew University of Jerusalem« und das »Fraunhofer Project Center for Drug Discovery and Delivery at The Hebrew University of Jerusalem«. Die beiden Project Center bündeln die Expertise der israelischen Partner von der Hebrew University of Jerusalem (HUJI) mit den Kompetenzen des Fraunhofer-Instituts für Sichere Informationstechnologie SIT sowie des Fraunhofer-Instituts für Grenzflächen- und Bioverfahrenstechnik IGB und sind die ersten Project Center der Fraunhofer-Gesellschaft in Israel.

    mehr Info
  • Prof. Dr. Andreas Tünnermann, Institutsleiter am Fraunhofer IOF, Prof. Dr. Gerd Leuchs, Direktor am Max-Planck-Institut für die Physik des Lichts, Bundesministerin Anja Karliczek und Fraunhofer-Präsident Prof. Dr. Reimund Neugebauer mit einer verschränkten Photonenpaarquelle für den Einsatz im Weltraum (v.l.n.r).
    © Hans-Joachim Rickel, BMBF

    Die Bundesregierung will in den kommenden Jahren massiv ihre Unterstützung im Bereich der optischen Quantenkommunikation aufstocken. Auf einer Pressekonferenz im Berliner Fraunhofer-Forum verkündete Bundesforschungsministerin Anja Karliczek heute den offiziellen Start der neuen Großoffensive »QuNET«. Zukünftig soll hier intensiv an photonischen Technologien für abhörsichere quantenbasierte Kommunikationsnetzwerke geforscht werden. Das Konsortialvorhaben wird federführend geleitet durch das Fraunhofer-Institut für Angewandte Optik und Feinmechanik IOF.

    mehr Info
  • Vorstandswahl durch den Senat der Fraunhofer-Gesellschaft / 2019

    Prof. Ralf B. Wehrspohn zum Fraunhofer-Vorstand für Technologiemarketing und Geschäftsmodelle gewählt

    Presseinformation / 9.5.2019

    © Fraunhofer/Jürgen Lösel

    Der Senat der Fraunhofer-Gesellschaft hat Prof. Ralf B. Wehrspohn am 8. Mai 2019 einstimmig zum neuen Vorstand Technologiemarketing und Geschäftsmodelle gewählt. Der erfolgreiche Physiker, Experte für Werkstoffforschung und aktuelle Leiter des Fraunhofer-Instituts für Mikrostruktur von Werkstoffen und Systemen IMWS in Halle sowie Inhaber des Lehrstuhls für Mikrostrukturbasiertes Materialdesign an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg wird sein Amt zum 1. Oktober 2019 antreten.

    mehr Info
  • Jahresbericht der Fraunhofer-Gesellschaft 2018 / 2019

    Erneut erfolgreiches Jahr für die Fraunhofer-Gesellschaft

    Presseinformation / 9.5.2019

    Fraunhofer-Jahresbericht 2018

    Die Fraunhofer-Gesellschaft setzte auch im Jahr 2018 ihren erfolgreichen Kurs fort. Das Finanzvolumen stieg um 12 Prozent zum Vorjahr und erreichte mit 2,6 Milliarden Euro einen neuen Rekordwert. Im Fokus stand mit der Fortführung der Agenda Fraunhofer 2022 die weitere Etablierung effizienter Forschungs- und Transferstrukturen.

    mehr Info
  • Im Zeichen einer 70-jährigen Erfolgsgeschichte / 2019

    Fraunhofer-Jahrestagung und Verleihung der Fraunhofer-Forschungspreise im Jubiläumsjahr

    Presseinformation / 8.5.2019

    © Fraunhofer / Ines Escherich

    2019 feiert die Fraunhofer-Gesellschaft wie die Bundesrepublik Deutschland und das Grundgesetz ihr 70-jähriges Jubiläum. Gegründet, um die hiesige Wirtschaft neu aufzubauen, ist sie mit klarer Ausrichtung auf neue Schlüsseltechnologien und Märkte zu Europas größter Organisation für angewandte Forschung und zum Innovationsmotor der deutschen Wirtschaft geworden. Anlässlich der Jahrestagung im Jubiläumsjahr mit Verleihung der Fraunhofer-Forschungspreise versammelten sich rund 700 Gäste aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft in München, um den Blick auf Zukunftstechnologien für den Industriestandort Deutschland zu richten und Spitzenleistungen herausragender Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler zu würdigen. Zu den Rednerinnen und Rednern vor Ort zählten Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel, der Oberbürgermeister der bayerischen Landeshauptstadt München Dieter Reiter sowie Prof. Reimund Neugebauer, Präsident der Fraunhofer-Gesellschaft.

    mehr Info
  • Analysetool für chemische Prozesse / 2019

    Energiesparen bei der Chemikalienherstellung

    Forschung Kompakt / 8.5.2019

    © Fraunhofer / Piotr Banczerowski

    Sei es in der Landwirtschaft, in der Industrie oder auch im Privathaushalt: Chemikalien werden überall benötigt. Allerdings verbraucht ihre Produktion extrem viel Energie. Mit einem neuartigen hybriden Zugang lässt sich je nach Anlage und Prozess Energie im zweistelligen Prozentbereich einsparen. Die Entwicklung fand im Team von Priv.-Doz. Dr. Michael Bortz und Prof. Karl-Heinz Küfer am Fraunhofer-Institut für Techno- und Wirtschaftsmathematik ITWM statt, die dafür mit dem Joseph-von-Fraunhofer-Preis ausgezeichnet werden.

    mehr Info
  • Deutlich verbesserte Glaskeramiken / 2019

    Neue Zähne: hochfest – und sofort einsetzbar

    Forschung Kompakt / 8.5.2019

    © Fraunhofer / Piotr Banczerowski

    Die Ansprüche an einen Zahnersatz sind hoch: Er soll natürlich aussehen, versehentliche Bisse auf einen Kirschkern aushalten – und möglichst sollte der Patient im Zahnarztstuhl warten können, während der Zahnersatz individuell gefräst und eingesetzt wird. Dr. Bernhard Durschang und Dr. Jörn Probst vom Fraunhofer-Institut für Silicatforschung ISC haben einen solchen Zahnersatz entwickelt und erhalten dafür den Fraunhofer-Preis »Technik für den Menschen«.

    mehr Info
  • Realistische Personen in virtuellen Welten / 2019

    Film als echtes Erlebnis

    Forschung Kompakt / 8.5.2019

    © Fraunhofer / Piotr Banczerowski

    Virtuelle Welten muten bereits sehr realistisch an. Nicht so jedoch die Personen, die sich darin bewegen. Ingo Feldmann, Dr. Oliver Schreer und Peter Kauff vom Fraunhofer-Institut für Nachrichtentechnik, Heinrich-Hertz-Institut, HHI haben nun eine Technologie entwickelt, mit der sich lebensecht wirkende Personen in virtuelle Welten integrieren lassen. Dafür werden sie mit dem Joseph-von-Fraunhofer-Preis ausgezeichnet.

    mehr Info