Presseinformationen

  • »Shell Ocean Discovery XPRIZE« / 2017

    Halbfinale: Fraunhofer-Experten als einziges deutsches Team im Wettbewerb um die Erforschung der Weltmeere

    Presseinformation / 28.2.2017

    © Foto Fraunhofer IOSB

    Der für den Shell Ocean Discovery XPRIZE entwickelte Tiefseeroboter-Schwarm des Fraunhofer IOSB (Artwork).

    Forscher des Fraunhofer IOSB sind als einziges Team aus Deutschland in das Halbfinale des »Shell Ocean Discovery XPRIZE« eingezogen. In dem hochdotierten internationalen Wettbewerb werden wegweisende Innovationen zur Erforschung der Meere und Ozeane ausgezeichnet.

    mehr Info
  • Hannover Messe Preview 2017: Werkstück im Dialog mit der Maschine / 2017

    Bauteil mit Verantwortung

    Presseinformation / 9.2.2017

    Vernetzte, adaptive Produktion: Mit Digitalisierung und serviceorientierter Architektur zum flexiblen Produktionsnetzwerk.
    © Foto Fraunhofer IPT

    Vernetzte, adaptive Produktion: Mit Digitalisierung und serviceorientierter Architektur zum flexiblen Produktionsnetzwerk.

    Die industrielle Fertigung folgt meist starr programmierten Prozessen, in denen einzelne Arbeitsschritte und Maschinen fest eingeplant sind. Das macht die Produktion unflexibel und bereitet Probleme, wenn Geräte ausfallen oder kurzfristig andere Bauteile bearbeitet werden sollen. Auf der Preview der Hannover Messe stellen Fraunhofer-Entwickler am 9. Februar 2017 eine neue Software vor, bei der jedes Bauteil selbst den Maschinen mitteilt, was zu tun ist. Durch die Trennung von der zentralen Produktionsplanung wird eine bislang ungekannte Agilität und Flexibilität erreicht – ganz im Sinne der Industrie 4.0.

    mehr Info
  • Hannover Messe Preview 2017 / 2017

    Der intelligente Blick ins Materialinnere

    Presseinformation / 9.2.2017

    AR-System zur manuellen oder roboterunterstützten Prüfung von Bauteilen oder großen Oberflächen.
    © Foto Fraunhofer IZFP

    AR-System zur manuellen oder roboterunterstützten Prüfung von Bauteilen oder großen Oberflächen.

    Flugzeuge, Züge oder Energieanlagen müssen regelmäßig überprüft werden. Denn entdeckt man Schäden zu spät, kann das Sicherheitsrisiken bergen. Zudem geht es oft mit teuren Stillstandzeiten einher. Forscher überführen die althergebrachten Prüfroutinen mit dem Sensor- und Inspektionssystem 3D-SmartInspect nun in die digitale Welt von morgen.

    mehr Info
  • Hannover Messe Preview 2017 / 2017

    Industrie 4.0: Virtueller Zwilling steuert die Produktion

    Presseinformation / 9.2.2017

    Smarte Fabrik 4.0: Bearbeitete Rohlinge werden auf ein fahrerloses Transportsystem (FTS) gehoben.
    © Foto Fraunhofer IPK

    Smarte Fabrik 4.0: Bearbeitete Rohlinge werden auf ein fahrerloses Transportsystem (FTS) gehoben.

    Mit einem neuartigen Konzept wollen Forscher des Fraunhofer-Instituts für Produktionsanlagen und Konstruktionstechnik IPK die Vision von Industrie 4.0 realisieren. Ein digitaler Zwilling bildet den gesamten Produktionsprozess ab und ermöglicht jederzeit den direkten Eingriff in die Fertigung. Reale und virtuelle Produktion verschmelzen zu einem intelligenten Gesamtsystem.

    mehr Info
  • Smarter Sonnenschutz / 2017

    Selbstabdunkelnde Fensterscheiben in großer Farbvielfalt

    Forschung Kompakt / 1.2.2017

    Organische Monomere, in ein spezielles Gießharz gemischt, verdunkeln das Fensterglas.
    © Foto Fraunhofer IAP

    Organische Monomere, in ein spezielles Gießharz gemischt, verdunkeln das Fensterglas.

    Elektrochrome Gläser dunkeln automatisch ab, wenn die Sonne vom Himmel brennt, und halten die Wärme draußen. Bislang gibt es sie jedoch nur in der Farbe Blau, auch die Schaltzeiten sind lang. Mit einem neuen Verfahren lassen sich erstmalig auch andersfarbige Scheiben herstellen. Zudem schalten sie etwa zehnmal schneller als bisherige Modelle.

    mehr Info
  • Experiment auf der Raumstation ISS / 2017

    Algen überleben Wärme, Kälte und kosmische Strahlung

    Forschung Kompakt / 1.2.2017

    Grün- und Blaualgen wurden in diesen Halterungen auf der Außenseite der Weltraumstation ISS über eineinhalb Jahre den Raumbedingungen ausgesetzt.
    © Foto ESA/ROSCOSMOS

    Grün- und Blaualgen wurden in diesen Halterungen auf der Außenseite der Weltraumstation ISS über eineinhalb Jahre den Raumbedingungen ausgesetzt.

    Mit einem Langzeit-Experiment auf der Raumstation ISS haben Fraunhofer-Forscher getestet, wie Algen auf die extremen Bedingungen im Weltraum reagieren. Der Versuch wurde in enger Zusammenarbeit mit nationalen und internationalen Partnern durchgeführt. Die Ergebnisse könnten nicht nur für industrielle Anwendungen, sondern auch für eine mögliche Mission zum Mars bedeutsam sein.

    mehr Info
  • Verbraucherschutz / 2017

    App entlarvt Inhaltstoffe

    Forschung Kompakt / 1.2.2017

    Per Smartphone den Apfel auf Pestizid-Rückstände untersuchen – das ist bald möglich.
    © Foto Fraunhofer IFF

    Per Smartphone den Apfel auf Pestizid-Rückstände untersuchen – das ist bald möglich.

    Mit einer neuen App von Fraunhofer-Forschern kann man direkt in Objekte hineinschauen und sich spezielle Inhaltstoffe anzeigen lassen. Anwendungsmöglichkeiten gibt es zahlreiche: So kann man beispielsweise einen Apfel auf seine Pestizid-Rückstände untersuchen. Entsprechend dem Wikipedia-Prinzip sollen die Anwendungen sukzessive erweitert werden.

    mehr Info
  • Die "Mütter und Väter" des Lernlabors Cybersicherheit (v.l.n.r Prof. Dr. Andreas Aßmuth, Prof. Dr. Georg Rosenfeld, MdB Albert Rupprecht, Prof. Dr. Claudia Eckert, Prof. Dr. Andrea Klug)
    © Foto OTH Amberg Weiden

    Die 'Mütter und Väter' des Lernlabors Cybersicherheit (v.l.n.r.: Prof. Dr. Andreas Aßmuth, Prof. Dr. Georg Rosenfeld, MdB Albert Rupprecht, Prof. Dr. Claudia Eckert, Prof. Dr. Andrea Klug)

    Die digitale Transformation aller Lebens- und Arbeitsbereiche erhöht die Anforderungen an die Sicherheit der Systeme und erfordert ein tieferes Verständnis des Zusammenwirkens von vernetzten Geräten und Anlagen durch Betreiber und Anwender. Das »Lernlabor Cybersicherheit« in Weiden bietet ein breites Weiterbildungsangebot für Industrie, Mittelstand und den öffentlichen Sektor. Am 13. Januar 2017 wird das Labor in Anwesenheit des Fraunhofer-Vorstands, der Hochschulleitung der OTH Amberg-Weiden sowie MdB Albert Rupprecht eröffnet.

    mehr Info
  • »Lernlabor Cybersicherheit« startet in Görlitz
    © Foto Fraunhofer

    »Lernlabor Cybersicherheit« startet in Görlitz

    Mehr Sicherheit für kritische Infrastrukturen wie Stromversorgung und Wasser – das ist das Ziel des »Lernlabors Cybersicherheit für kritische Infrastrukturen« im Rahmen eines bundesweiten Programms zur Weiterbildung Cybersicherheit der Fraunhofer-Gesellschaft. In Zusammenarbeit mit der Hochschule Zittau/Görlitz entwickeln Experten der Fraunhofer-Gesellschaft neue Verfahren und Lösungen für die IT-Sicherheit. Zur Eröffnung am 11. Januar werden Bundesministerin für Bildung und Forschung Prof. Wanka und Fraunhofer-Präsident Prof. Neugebauer erwartet.

    mehr Info